23.02.13 13:39 Uhr
 249
 

Günstig und sauber: ADAC nimmt VW Eco Up mit Erdgasantrieb unter die Lupe

Erst vor wenigen Wochen brachte Volkswagen mit dem Eco Up eine neue Erdgasversion seines ebenfalls noch recht neuen Kleinstwagens auf den Markt. Doch spart der CNG-Zwerg wirklich? Der ADAC hat den Test gemacht.

Prompt kann der VW Eco Up überzeugen und ist laut ADAC sogar günstiger als ein Elektroauto. Mit 3,1 Kilo pro 100 Kilometer kostet der VW Eco Up tatsächlich nur runde 3,60 Euro - damit ist der Eco Up günstiger als ein i-MiEV mit Elektroantrieb.

Obendrein kommt der VW Eco Up auf eine CO2-Emission von 107 g/km, was beim ADAC EcoTest vier Sterne bringt. In der Gesamtnote schafft der Wolfsburger mit Erdgasantrieb schließlich eine 2,4.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, ADAC, Elektroauto, Erdgas
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 16:57 Uhr von hiekah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 3,1 Kilo pro 100 Kilometer kostet der VW Eco Up tatsächlich nur runde 3,60 Euro -

HÄÄ???

Sollte doch wohl heißen: Mit einem Verbrauch von nur 3,1 Kilo Erdgas pro 100km kostet das nur runde 3,60 Euro.

[ nachträglich editiert von hiekah ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?