23.02.13 10:59 Uhr
 145
 

Großbritannien: Moody´s entzieht das Spitzenrating von "AAA"

Großbritannien ist hoch verschuldet und es herrscht eine schwache Konjunktur. Darauf hat nun die Ratingagentur Moody´s reagiert und Großbritannien das Spitzenrating von "AAA" entzogen.

London reagierte auf diese Nachricht pikiert, ist dies doch die erste Herabstufung in der Geschichte Großbritanniens.

Somit erhält Großbritannien nun das Rating von "AA1". Falls die Finanzmärkte nun einen Risikoaufschlag für Kredite verlangt, könnten sich diese für das Land enorm verteuern. Vorab hatten auch schon Standard & Poor mit einer Herabstufung gedroht.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Ratingagentur, Moody´s, Herabstufung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 12:48 Uhr von maldin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tesla2012

Es wirkt tatsächlich so, und ein kleiner Teil dieser Vermutung ist möglicherweise auch wahr.

Aber, und das ist der große Unterschied, hat die USA eine andere Währungsstruktur als z.B. Großbritannien.

Eine Klassifizierung der Staatsschulden (weltweit) ist die nach dem Einfluss auf die Zentralbank. Und die ist in Europa, dadurch, dass der Euro praktisch eine Fremdwährung ist sehr niedrig. Der Dollar ist eine Eigenwährung auf den die USA Einfluss nehmen kann, da die FED (Amerikanische Nationalbank) nicht unabhängig ist.

Die USA können somit (was sie ja auch tun) die Bewertung der Eigenen Währung selbst vornehmen (Aufwerten/Abwerten, Zinskonditionen festlegen usw.)

Und darauf kommt es den Anlegern an. Anlage wird als subjektives (Vertrauens-) Geschäft aufgefasst, und das Vertrauen sinkt, wenn man Probleme ausmacht, die durch das Land selber durch mangelnden Einfluss (mittelfristig) nicht gelöst werden können.

Und genau das wiederum beurteilen die Ratingagenturen. Die sagen nur wie Vertrauenswürdig sind Anlagen.

Das ganze System des Ratings kann dadurch sehr in Frage gestellt werden, da sich die Frage stellt, wie objektiv die Einschätzungen sind.

[ nachträglich editiert von maldin ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 13:03 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mir kommt es nur vor als ob die sogenannten ratingagenturen boomen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?