23.02.13 10:37 Uhr
 18.361
 

Der neue Fünf-Euro-Schein kommt: Das muss man über ihn wissen (Update)

Vor einigen Wochen wurde der neue Fünf-Euro-Schein vorgestellt. Er hat jetzt mehr Sicherheitsmerkmale (ShortNews berichtete). Doch im Zuge der Einführung des neuen Scheins gibt es auch einige andere Neuigkeiten. Eine bekannte Seite hat jetzt die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst.

So beherbergt die Vorderseite des Scheins beispielsweise zwei eigenartige Riffelungen an den Rändern. Bei den bisherigen Fünf-Euro-Scheinen war das Kürzel EZB für Europäische Zentralbank nur in fünf Sprachen aufgedruckt. Jetzt sind es neun.

Mit 0,71 Gramm ist er deutlich schwerer als der momentane Fünf-Euro-Schein, der 0,63 Gramm wiegt. Außerdem ist die Oberfläche des Scheins nun sehr glatt, da er absichtlich eine Speziallackierung erhielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Sicherheit, Vorstellung, Schein, Merkmal
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 10:51 Uhr von artefaktum
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Wollte ich auch grad schreiben: Das wichtigste was man wissen muss ist, dass er 5 Euro wert ist. ;-)
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:01 Uhr von Brain.exe
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:11 Uhr von erw
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
0,08 Gramm Differenz ist also deutlich schwerer, Crushial? Kann es sein, dass Du den ersten Satz des letzten Absatzes nur geschrieben hast, um die News weiter aufzublähen? Dieses Boulevard-Gelaber, dass Ihr überall mit reinstrickt, nervt gewaltig. Gerade bei so trockenen News, die trocken bleiben sollten...
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:30 Uhr von designkey
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe den Sinn von neuen, sichereren Scheinen nicht ganz. Die alten behalten ja ihre Gültigkeit, also würde ich doch diesen - und nicht den neuen - fälschen?
Oder wo ist mein Denkfehler?
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:59 Uhr von Emetikus
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Fälscher, der 5-Euro-Scheine fälscht, ist ein bescheidener Mensch.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:01 Uhr von Emetikus
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher

Ja, die alten 5-Euro-Scheine werden dann wertlos. Wenn Du noch welche herumliegen hast, kannst Du sie mir geben. Ich bringe sie dann zum Altpapier.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:16 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:38 Uhr von JoeGame
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Verstehe den Sinn von neuen, sichereren Scheinen nicht ganz. Die alten behalten ja ihre Gültigkeit, also würde ich doch diesen - und nicht den neuen - fälschen?
Oder wo ist mein Denkfehler?"

-> Geldscheine verschleißen relativ schnell im täglichen Gebrauch, sie werden regelmäßig nachgedruckt.
Wenn in zwei Jahren auffällt, dass in einem bestimmten Bereich überdurchschnittlich hohe Mengen alter 5€-Scheine im Umlauf sind oder jemand regelmäßig mit alten 5€-Scheinen zahlt, erleichtert das die Jagd auf Fälscher enorm.

"warum muss man immer damit prahlen was für sicherheitsmerkmale der neue schein hat, nu können die fälscher sofort wieder reagieren und die haben das eh schneller geknackt noch bevor der neue schein im umlauf ist"

-> Das sind keine Computerspiele, die noch vor Release geleaked und gecrackt werden. Bevor der Schein in Umlauf ist, wird niemand die Beschaffenheit des Papiers und der Beschichtung genau kennen. Von daher kann auch niemand vorher schon ein Verfahren perfektionieren, um den Schein zu fälschen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:55 Uhr von das kleine krokodil
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die wichtigste frage fehlt noch. Kommen Automaten mit dem Neuen schein zurecht? Immerhin hat der ein anderes Gewicht und von eienm Speziallack wird hier auch gseprochen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:59 Uhr von RainerLenz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@joegame
ich finds schön das es gemerkt hast
vielleicht hätte ich "achtung übertreibung"dazu schreiben sollen
Kommentar ansehen
23.02.2013 13:30 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das muss man wissen, sonst funktioniert das Bezahlen damit nicht. Deswegen MUSS man es wissen... :>
Kommentar ansehen
23.02.2013 15:38 Uhr von Jason31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@das kleine krokodil
Das hängt davon ab... Alle renomierten Hersteller von Scheinprüfern haben mitte letzten Jahres die Gelegenheit bekommen in den Räumlichkeiten der EZB ihre Hardware an den neuen Schein anzupassen. "Mitnehmen" durfte so einen Schein natürlich keiner.
Je nach alter und Innereien eines Automatens kann es dann sein, dass man diesen per Software-Update aktualisieren kann, oder eben nicht. Gleich zu Anfang mit neuen 5ern an Automaten zu zahlen, würde ich aber nicht empfehlen. Bei den Bundesweit zig Millionen Endgeräten dauert es. Nicht zuletzt kostet so ein "Service-Einsatz" den Betreiber ja auch was. Somit zahlt die Wirtschaft einen nicht gerade bedeutungslosen Gesamtbetrag für diese Einführung eines neuen 5ers.

@Schleckmich
Wieso kommen diese Schein nicht in Geldautomaten? Jeder Geldautomat den ich kenne spuckt 5er aus - es sei denn sein Vorrat ist erschöpft. Und Münzen wird gewiss niemand in dem Wert prägen, die Wirtschaft will gerade weg von Münzgeld. Nicht nur das man da im Automatengeschäft (Getränke, Snaks, ect.) ordentlich was zu schleppen hat, so verlangen Banken seit einigen Jahren auch noch zudem, dass man - wenn man sein Münzgeld einzahlen möchte als Unternehmer - man es schön durchzählt und in die bei Banken üblichen Papierrollen zu definierten Anzahlen einwickelt. Sonst nehmen die Extragebühren. Genau so nehmen Geld-Transport-Dienstleister Zuschläge für Münzgeld, wegen dem erhöhten Aufwand - vor allem auch schon allein dem Gewicht wegen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 15:54 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke der Grund, warum die Sicherheitsmerkmale bekannt werden ist wie folgt: Wenn ich so einen neuen Schein in der Hand halte, der viel glatter (schwerer) ist und zudem auch noch etwas anders aussieht, denke ich als Nutzer, dass es eine Fälschung sein könnte statt was neues.

Allerdings würde ich aus ökonomischer Sicht auch keine 5er fälschen, allerdings scheinen sie doch häufiger gefälscht zu werden, sonst würden wir keine neuen benötigen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 16:39 Uhr von P.Jay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ designkey
dein denkfehler ist, die ezb für kompetent und ehrlich genug zu halten, uns etwas gutes tuen zu wollen ^^
Kommentar ansehen
23.02.2013 17:34 Uhr von DEvB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch Leute...natürlich müssen die Sicherheitsmerkmale bekannt gemacht werden. Damit macht man es den Fälschern auch nicht leichter sondern sehr viel schwerer. Wenn die Sicherheitsmerkmale nicht bekannt sind, erkennt auch niemand Falschgeld und Fälscher müssen sicht sehr viel weniger Mühe geben...
Außerdem ist es sehr viel einfacher etwas digitales zu knacken als einen Geldscheinperfekt zu fälschen...
Kommentar ansehen
23.02.2013 18:23 Uhr von AL-KeN
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der EURO ist NICHTS Wert ... bitte informiert euch !
Wir werden von oben bis unten verarscht. Nachdem ihr DIESES ~> https://www.youtube.com/... Video gesehen habt werdet ihr direkt euren Schein zücken und erstmal nachdenken was ihr dort von der Bank täglich erhaltet was Sie als "Geld" bezeichnen... BITTE ich BITTE darum schaut es euch an !
Kommentar ansehen
23.02.2013 18:30 Uhr von kr3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Cruhsi mach dir keine Hoffnung... soviel Geld wirst du NIE besitzen :-D
Kommentar ansehen
23.02.2013 20:40 Uhr von ArabianGay
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses Drecks-Konfetti ist doch eh nix wert.
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:27 Uhr von RainerLenz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schleckmich
hier bei uns in wuppertal auch nicht, keine ahnung wo jason so ein automaten gefunden hat

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 22:10 Uhr von SeriousK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vieleicht sind sie gechipt oder so ^^

Wenn ein Staat ohne Weiteres so einfach Geld drucken kann, dann ist das ja "perfekt". Der Staat kann schulden machen ohne Ende und dann druckt er einfach Geld und dadurch "sinkt" auch automatisch seine Schulden. Ist dieser Gedanke korrekt, oder total nonsens?
Kommentar ansehen
23.02.2013 22:50 Uhr von Maaaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als der Euro eingeführt wurde, hat man uns erzählt, das Geld ist dann absolut Fälschungssicher!
Kommentar ansehen
24.02.2013 08:29 Uhr von :raven:
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der neue 5er soll nur das Vertrauen in den Euro stärken...seht her, es gibt sogar neue Scheine!
Und schon gehen alle EU-Schafe wieder schlafen...und wachen erst auf, wenn der Euro weg ist!
Kommentar ansehen
24.02.2013 09:46 Uhr von Smiling-Cobra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wichtigste ist: Er ist max. 1,50 DM wert.
Kommentar ansehen
24.02.2013 16:45 Uhr von ceyweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht den 5 Euro-Schein sondern 10 oder 20 Euro-Schein sollten man ändern. Ich verwechsele sie immer noch.
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:59 Uhr von bigdaddy2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so, schwerer hmmm, das heißt wenn man sein alg2 geld bei der arge in 5 euro scheinen bekommt muß man den handwagen mitnehmen.

schönn für die blinden mitbürger, die können jetzt noch besser den fünfer fühlen.

fälschungs sicher ist ok, haber mal etwas weiter denken.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?