23.02.13 10:16 Uhr
 172
 

Dreifachmord-Prozess: Erster Prozesstag gegen Darkroom-Killer

Der Grundschulreferendar Dirk P. (38) soll 2012 drei Männer mit K.O.-Tropfen getötet und sie danach ausgeraubt haben. Zwei weitere Opfer haben überlebt. Eins der Opfer traf er im Darkroom einer Schwulenbar, weshalb er in der Öffentlichkeit den Namen "Darkroom-Killer" bekommen hat.

Bis zum Prozesstag saß der Angeklagte in Haft und hat versucht sich währenddessen das Leben zu nehmen. Im Gericht sitzt sein damaliges Opfer Miroslaw W. (26), dem er eine Schnapsflasche anbot, welche mit Liquid Ecstasy gefüllt war. Den bewusstlosen Mann raubte er aus und ließ ihn zurück.

Eine Frau entdeckte den bewusstlosen Mann und rief den Notarzt, welcher daraufhin das Leben des Mannes rettete. Nach wenigen Minuten wurde der Prozess jedoch vertagt. Gutachter sollen prüfen, ob der Angeklagte schuldfähig und verhandlungsfähig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mord, Killer, KO-Tropfen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?