23.02.13 09:51 Uhr
 189
 

Astronomen entdecken den bisher kleinsten Planeten und taufen ihn "Kepler-37b"

Wissenschaftler haben mit Hilfe des Weltraumteleskops "Kepler" den bislang kleinsten Planeten entdeckt. Kepler-37b, so der Name des Himmelskörpers, ist ein Gesteinsplanet, der mit seinem Durchmesser von 3.800 Kilometern gerade einmal 300 Kilometer mehr als der Mond hat.

Er umkreist mit zwei weiteren Planeten (Kepler-37c und d) sein Zentralgestirn Kepler-37. Kepler-37c ist wenig kleiner als die Erde. Kepler-37d ist hingegen bedeutend größer als unserer Heimatplanet.

Kepler-37b umkreist seine Sonne in weniger als 13 Tagen. Wegen seiner geschätzten Oberflächentemperatur von 430 Grad Celsius dürfte Leben, wie wir es kennen, aber nicht möglich sein.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Planet, Kepler, Himmelskörper, Kepler-37b
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?