23.02.13 09:15 Uhr
 1.629
 

Ist das das finale Ende? - Piraten drohen sich gegenseitig Schläge an

Immer wieder steht die Piratenpartei in der Kritik, dass sie keine Einheit sei (ShortNews berichtete). Doch wie es jetzt scheint, eskaliert die Situation. Lars Pallasch, der Vorsitzende der Piraten in Baden-Württemberg, hat keine Lust mehr.

Die Piraten sind in seinen Augen viel zu aggressiv geworden. Teilweise wurde er als "Anti-Progressives Arschloch" bezeichnet. In seiner Partei habe man ihm und seiner Familie bereits Schläge angedroht. Er trat als Konsequenz jetzt zurück.

Von einem Einzug in den Bundestag ist die Piratenpartei laut Umfragen meilenweit entfernt. Michael Hensel, der brandenburgische Landesvorsitzende der Piratenpartei, zeigte sich kurz darauf vom Rücktritt von Pallasch schockiert. Somit trat er kurz darauf ebenfalls zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Rücktritt, Drohung, Piratenpartei, Lars Pallasch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 09:46 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:49 Uhr von KingPiKe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, fragt sich was besser ist:

Eine Partei wo sich jeder sagt was er denkt und es da nun auch zu solchen Fälen kommen kann

oder eine Partei wo man sich nicht gegenseitig kritisieren darf, und immer das befürworten muss, was fir Führung sagt, sonst wird man gegangen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:50 Uhr von Mankind3
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Bild.de

Da fragt man sich doch wieviel davon überhaupt wahr ist, denn wie man weiss macht die Bild ja eh nix anderes als über alles herzufallen was nicht zu Merkels CDU gehört.
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:54 Uhr von Baststar
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
wenns denn wenigstens noch eine andere wählbare Partei ausser den Piraten geben würde... Piraten sind leider alternativlos! :) Das Programm der Piraten ist wunderbar, selbst wenn die Piraten sich drumherum ständig streiten! So muss das! :)
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Baststar
So in Programm kann jeder Kindergarten aufstellen. Das Umsetzen des Programms ist aber eine Kunst, die niemand den Piraten zutraut.

Das meinte ich, als ich vor einem Jahr sagte, dass die Piraten einfach nicht professionell werden wollen. Oder wie ein Journalist sagte: Sie kommen mit Verantwortung nicht klar.
Den Piraten fehlt auch die Erkenntnis, dass der Wähler "Personen und Gesichter" wählt. Die Piraten haben schon seit langer Zeit niemanden, der sie nach außen repräsentiert.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:04 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

"dass der Wähler "Personen und Gesichter" wählt"

Und genau das ist doch das Problem.
Finde es gut, wenn die Piraten oder irgendeine andere Partei darauf verzichtet. ISt doch schrecklich in einer Wahlperiode durch die Stadt zu gehen und nur irgendcwelche Wahlplakate mit dummen Gesichtern darauf zu sehen...sehr Aussagekräftig das ganze.
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:09 Uhr von watchingeagle99
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist Alles nicht so wie es in den News gepuscht wird.
Ich bin seit einem Jahr bei den Piraten in Groß-Gerau Mitglied. Dort sind viele ambitionierte Leute die etwas verändern wollen und auch daran arbeiten.
Die Presse pickt sich natürlich alles Skandalträchtige raus und diskrediert die guten Ansätze. Mit dem ganzen Geschrei, das von einigen wenigen in die Öffentlichkeit getragen wird wollen die meisten Piraten nichts zu tun haben. Der Schwarm hat eben kein Gesicht und das versteht die Presse nicht.
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:10 Uhr von Baststar
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Thomas
"So ein Programm kann jeder Kindergarten aufstellen"
Nö... wohl eher nicht... sowas muss lang und öffentlich Diskutiert werden ;)

"Das Umsetzen des Programms ist aber eine Kunst..."
Nö... Dazu braucht es nur ne Mehrheit der Wähler :-P
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:23 Uhr von Baststar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal anders gefragt z.B. @ThomasH:
Was müssten die Piraten tun/ändern, damit auch du sie wählst? Urheberrecht wurmt dich, weil du allem Anschein nach dein Geld damit verdienst und man sägt sich nicht den Ast ab, auf dem man sitzt usw... aber davon mal abgesehen?

[ nachträglich editiert von Baststar ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:27 Uhr von Gorxas
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei den PIRATEN wird das öffentlich ausgetragen, was in den großen Parteien Gang und Gebe ist... Das ist nur gezieltes Aufhetzen. Es ist nichts neues, dass der Springer-Verlag ein Problem mit den "unbeugsamen" PIRATEN hat.
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:33 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema "Parteien müssen geschlossen agieren..."

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:10 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ kingpike

Wenn Menschen nicht in der Lage sind, Konflikte verbal und möglichst auch sachlich auszutragen, finde ich das peinlich. Wenn diese Menschen dann auch noch Volksvertreter werden wollen, finde ich das beängstigend.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:40 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wähle Sie trotzdem .... oder gerade deshalb ... und weil es für mich die "demokratische Entscheidung" wäre

wenn ich wirklich "ehrlich" wählen würde .... musste ich sonst leider NPD oder LInke Wählen ...... je nachdem was mich gerade am einsten am Wahltag nerven würde
Unser Assozialles Deutschland wo das Volk lansam verarmt, verhungert und dem Turbokapitalismus schutzlos ausgeliefert ist
... oder ... das wir an die Weltwirtschaft verkauft werden als "deutsches Volk" .....

Das schlimmst was also passieren könnte wäre .... wenn die Piraten als Alternative verschwinden würde ..... dann hätten die Radikalen Kräfte in Deutschand eine Stimme mehr !!

Also Vorsicht liebe Bildzeitung !! ...
Das erste was diese Parteien abschaffen würde wäre eine Freie Presse !!
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:43 Uhr von kaysho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
:-)

Wählbar oder nicht, das muss jeder Wähler für sich selbst wissen. Jedenfalls endlich mal ein bißchen Punk in der deutschen Politik :-D

[ nachträglich editiert von kaysho ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:53 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ponader regiert uns? Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
Kommentar ansehen
23.02.2013 13:04 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

Und unsere jetzigen Volksverreter, die auch so sachlich und verbal sind, findest du also besser?

Zumal ich eher Menschen, die von diesen einen ausgearteten Konflikt gleich auf die ganze Partei schließen, ja viel viel beängstigender finde.
Kommentar ansehen
23.02.2013 14:43 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na was kann man erwarten wenn man alle die mit der Gesellschaft nicht zurecht kommen zusammensteckt. Sie zerfleischen sich, jetzt stellt sich die Frage liegt es an der Gesellschaft oder an den Piraten Kiddys das sie mit ihrem Leben nicht zurecht kommen.

Gut finde ich das inzwischen das ganze geplapper mit "Die Piraten sind die Zukunft - Die wissen was notwendig ist und machen alles besser" so ziemlich verstummt ist.
Die Piraten waren nicht einmal in der Lage klare Positionen zu entwickeln. Ich jedenfalls weiß noch nicht wofür die Piraten z.B. außenpolitisch stehen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 14:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@watchingeagle99

"Mit dem ganzen Geschrei, das von einigen wenigen in die Öffentlichkeit getragen wird wollen die meisten Piraten nichts zu tun haben. Der Schwarm hat eben kein Gesicht und das versteht die Presse nicht."

1. Ich glaube es bestreitet keiner das es auf Ortsvereinsebene gute Ansätze gibt.

2. Man braucht Personen die Verantwortung übernehmen und auch verantwortlich sind, wie sieht die Verantwortung des Schwarms aus? Jeder deutet auf den anderen.

3. Wir sind keine Fische!
Kommentar ansehen
23.02.2013 14:50 Uhr von jjbgood
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ende=schluss, finales ende=superschluss? allein für die überschrift gehörst du erschossen...
Kommentar ansehen
23.02.2013 17:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ kingpike

"Und unsere jetzigen Volksverreter, die auch so sachlich und verbal sind, findest du also besser?"

Für mich ist eine Wahl die Suche nach dem kleinsten Übel ist, also: nein.
Kommentar ansehen
23.02.2013 17:58 Uhr von Maaaa
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Seitdem Marina Weisband "das Schiff verlassen hat" ist es nicht mehr auf Kurs.
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:35 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

"Für mich ist eine Wahl die Suche nach dem kleinsten Übel ist, also: nein. "

Dem kann ich nur zustimmen.
Kommentar ansehen
26.02.2013 06:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, so zerfleischen sie sich selbst. Mit vielen Hoffnungen, auch von vielen Bürgern, gestartet haben die Machtspielchen die Partei kaputt gemacht.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?