22.02.13 20:51 Uhr
 461
 

Pferdefleisch für Bedürftige - Heiße Diskussionen (Update)

Der Vorschlag des Bundestagsabgeordneten Hartwig Fischer (CDU) Fertiggerichte mit nicht deklariertem Pferdefleisch an Bedürftige zu verteilen, erhitzt die Gemüter in Deutschland (ShortNews berichtete).

Hilfsverbände kritisieren diesen Vorschlag und auf Facebook ist eine heiße Diskussion der Befürworter und Gegner entbrannt.

Ein User schreibt zum Beispiel: "Es ist nicht schädlich Pferdefleisch und ich selber habe mit Pferden auch keine Probleme, aber es ist wiederum pure Diskriminierung der Vorschlag. Was für den Normalbürger nicht gut genug ist soll an die unterste Schicht abgegeben werden das ist ein Lacher."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Diskussion, Pferdefleisch, Bedürftige, Hartwig Fischer
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 20:55 Uhr von kaysho
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso isst es denn dieser CDU-Fritze und seinesgleichen nicht selbst, wenn dieses Fleisch angeblich so harmlos ist? Pferdefleisch ist doch ne Delikatesse für die upper class ;-)

[ nachträglich editiert von kaysho ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 21:07 Uhr von magnificus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Freiwilligkeit bei korrekter Bezeichnung sollte gewährleistet sein. Immer!
Nicht einfach bestimmen, die sollen das jetzt essen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 21:07 Uhr von Phyra
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
worueber die sich aufregen, es dar fnicht verkauft werden, weil es falsch deklariert wurde, hat nix mit gut oder schlecht sein zu tun.
warum also sollte es nicht von den tafeln angenommen werden?
Wer sich zu fein dafuer ist soll halt nicht da hingehen.
Als ob ein bettler sich diskriminiert fuehlen sollte, weil man ihm alte kleidung hinlegt und nciht extra fuer ihn neue kauft...
Kommentar ansehen
22.02.2013 21:10 Uhr von zipfelmuetz
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ey, immer her mit Pferdefleisch! Wenn ich mir die Preise für normale Bockwürste und die für Pferdebockwürste anguck! Pferd ist auch fleisch, habt euch nich so!
Kommentar ansehen
22.02.2013 21:10 Uhr von Exilant33
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Der Skandal an diesem Scheiß ist doch die nicht Kennzeichnung! Fakt ist das Mehrere Mio. Tonnen an Lebensmittel entsorgt werden die noch gut "wären"!
Aber sowas an die, mal politisch ausgedrückt, "Unterschicht" zu Verteilen grenzt an Hohn! Soll Fischer diesen Shit doch alleine Fressen!
Pferdefleisch ist gut und sauber, wenn es denn nicht belastet ist!
Die Regierung sollte eine strenge Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel ansetzen (Ich weiß die gibts schon...-.-) die hohe Bestrafung voraussetzen wenn jemand dagegen verstößt! Wer was findet usw....
Kommentar ansehen
22.02.2013 22:24 Uhr von Blackmirror25
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Politiker sollten mal 6Monate oder ein Jahr kein Essen bekommen und nur dieses Pferdefleisch zur Auswahl haben- das essen oder verhungern!! Mindestens 90% würden essen!! Zumal es ja noch keine Todesfälle o.ä. gegeben hat! Aber so ist das nun mal keiner frägt die Leute die nix haben-das ist menschenunwürdig denn jeder sollte das Recht auf Essen haben und es ist schon traurig dass von 600 Bundestagsabgeordneten nur 1 dieser Meinung ist und dafür dann auch noch von allen Anderen derart nieder geknüppelt wird!!!
Kommentar ansehen
23.02.2013 08:32 Uhr von peerat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist ja nicht das problem des fleisches, ich sehe da eher ein problem mit dem was in dem fleisch sein könnte, sprich medikamente ....

ansonsten sollte es wirklich freigestellt sein wer etwas davon bekommt.
Kommentar ansehen
23.02.2013 15:22 Uhr von Fingerzeig24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin schon dafür, dass diese Gerichte an Bedürftige weitergegeben werden - an die geistig Bedürftigen, die in den Landesregierungen, in der Bundesregierung und den entsprechenden Parlamenten sitzen. Denn durch die Verköstigung dieses Personenkreises ist zu vermuten, dass die noch vorhandenen grauen Gehirnzellen bei diesen Personen wieder auf Trab kommen und es zukünftig wieder zu Entscheidungen kommen mag, die der Gesamtheit der Bürger, besonders in den sozialen Bereichen, dienen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 15:37 Uhr von Fingerzeig24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin schon dafür, dass diese Gerichte an Bedürftige weitergegeben werden - an die geistig Bedürftigen, die in den Landesregierungen, in der Bundesregierung und den entsprechenden Parlamenten sitzen. Denn durch die Verköstigung dieses Personenkreises ist zu vermuten, dass die noch vorhandenen grauen Gehirnzellen bei diesen Personen wieder auf Trab kommen und es zukünftig wieder zu Entscheidungen kommen mag, die der Gesamtheit der Bürger, besonders in den sozialen Bereichen, dienen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?