22.02.13 20:19 Uhr
 654
 

Warum Fast Food allergisch machen kann

Eine internationale Forschergruppe hat nun herausgefunden, dass Pommes und Burger nicht nur dick sondern auch krank machen können. Sie würden die Entwicklung von Asthma, Heuschnupfen und Hautausschlägen fördern.

Diese Ergebnisse stammen von einer Studie, worin über 300.000 Jugendliche im Alter von 13 bis 14 in 51 Ländern über ihr Essverhalten befragt wurden. Damit konnten sie herausfinden, welche Lebensmittel Asthma fördern und welche Asthma hemmen können. Fast Food fördert die oben aufgeführten Krankheiten.

"Seit einigen Jahrzehnten beobachten wir in Industrienationen eine Zunahme von Krankheiten wie Asthma, Heuschnupfen oder Hautausschlägen. Jetzt häufen sich diese gesundheitlichen Probleme auch in weniger entwickelten Ländern und wir fragen nach Ursachen.", so Gabriele Nagel vom Ulmer Institut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Forschung, Allergie, Förderung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 20:19 Uhr von Memphis87
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ulmer Institut für Epidemiologie und Medizinische Biometrie... hatte kein Platz mehr zum schreiben. Sorry
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:30 Uhr von Benedikt85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Memphis87: gut geschriebene news, danke dir :)
Kommentar ansehen
22.02.2013 21:28 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In den Industrienationen gibt es zig Umweltgifte, die das Imunsystem schwächen und Allergien auslösen. Das einzig auf das Essverhalten zu reduzieren ist wissenschaftlich zweifelhaft. Aber was tun mediengeile Wissenschaftler nicht alles, um sich in die Medien zu bringen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 01:03 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine internationale Forschergruppe hat nun herausgefunden, als man ihnen des Ausgang zeigte.
Kommentar ansehen
23.02.2013 01:30 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
langsam zweifel ich daran, ob Mediziner und Ernährungsforscher wirklich als Wissenschaftler durchgehen...
Bei den ganzen "Erkenntnissen" und "Mutmaßungen" die, die regelmäßig publizieren, würden sich echte Wissenschaftler wie z.B. Naturwissenschaftler im Grabe umdrehen...
Kommentar ansehen
23.02.2013 03:36 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Lol, klar nur Fast Food :D
Kartoffeln, Brot, Nudeln, Schokolade, Zuckerhaltige Getränke, etc. pp.

Alles was viele Kohlehydrate enthält und in hohen Mengen Verspeist wird macht auf Dauer Fett und Krank.

Aber das ist auch schon Jahrzehnte bekannt.
Kommentar ansehen
23.02.2013 07:37 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja WARUM denn nun ?
also im Titel steht ja nicht, dass Fast Food krank macht, sondern WARUM Fast Food krank macht - im Text nicht eine Silbe davon :-((
Kommentar ansehen
23.02.2013 08:00 Uhr von risch02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich verstehe nicht was an dieser Erkenntnis neu sein soll, und noch weniger verstehe ich, wie dies eine Überraschung sein kein.
http://www.nuovictus.com/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?