22.02.13 18:57 Uhr
 254
 

Vaterstetten: Ferkelschlachtung nach Unfall

Nachdem ein 73-jähriger LKW-Fahrer in der vergangenen Nacht auf der A 99 bei Vaterstetten aus noch ungeklärter Ursache umgekippt ist, müssen circa 700 Ferkel notgeschlachtet werden.

Die Begründung: Die Ferkel hätten aufgrund des Unfalles Stresshormone ausgeschüttet und wären nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Etliche Metzger töteten die Ferkel dann vor Ort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jakko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Metzger, Ferkel, Notschlachtung, Vaterstetten
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 18:57 Uhr von Jakko
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ferkel notschlachten, weil sie nach dem Unfall nicht mehr genießbar seien. PFUI TEUFEL! In welcher Welt leben wir eigentlich?
Mit 73 noch einen LKW fahren: Schein SOFORT abnehmen, Anklage wegen Tierquälerei, 10000.-€ Strafe für diesen "Herrn", 500000.-€ Strafe für diesen widerlichen Mastbetrieb, 5 Jahre Knast für jeden, der diesen Billigmist kauft!
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:00 Uhr von spencinator78
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Nachdem ein 73-jähriger LKW-Fahrer in der vergangenen Nacht auf der A 99 bei Vaterstetten aus noch ungeklärter Ursache umgekippt ist"

Das macht so keinen Sinn ^^
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:03 Uhr von Biblio
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hm, hätte man die Schweinchen nicht irgendwie leben lassen können?
"Nicht zum Verzehr geignet = Notschlachtung"?
Alter, ist das ein Horrorfilm oder was?
Was keinen Zweck erfüllt darf nicht sein oder was?

Ich dachte immer, wir wären hier auf dem Planeten Erde,
Nächstenliebe und so ... scheint mir mittlerweile eher wie ein riesiger Schlachthof zu sein.
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:14 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem ,700 Ferkel in einen Lkw ?? Sie müssen ja gestapelt worden sein.
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:29 Uhr von Jakko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ spencinator78:

Tschulllldigung. Ist mir ein übler Fehler unterlaufen:

Der LKW, gesteuert von einem 73-jährigen LKW- Fahrer, ist natürlich umgekippt.

PS: Wer weitere Fehler findet darf sie behalten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?