22.02.13 18:38 Uhr
 1.158
 

Aufgedeckt: Schwerer Fehler bei Samsung-Galaxy Smartphones

Ein Blog im Internet deckte jetzte einen schweren Fehler bei Samsung Smartphones auf. Konkret sind Modelle betroffen, auf denen Android installiert ist.

Werden Texte oder Bilder per Copy & Paste mehr als 20 Mal kopiert und zwischengespeichert, stürzt das Gerät ab.

Die Art und Weise der Abstürze variiert dabei. Während es in manchen Fällen nur zu "Soft-Restarts" kommt, hängt sich das Smartphone in anderen Fällen total auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Samsung, Absturz, Galaxy
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 18:55 Uhr von Fireproof999
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Uh wie schwer der Fehler... Tritt sowieso nur bei den original TouchWiz Usern auf.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:05 Uhr von schildzilla
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
also umsteigen auf windows phone 7, da gab es copy paste und andere grundfunktionen nicht einmal. weniger fehler durch weniger funktionen :)
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:18 Uhr von erw
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wow, maximal totalabsturz nach 20 mal copy&paste? also kommt es so gut wie nie zu diesem fehler... außer, jemand will mühsam seine hausaufgaben per polaris office schreiben.
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:43 Uhr von desinalco
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also aus diesem grund hat der KTG kein samsung ja?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?