22.02.13 18:11 Uhr
 66
 

McAfee: Anzahl der von Hackern infizierten Seiten stieg im vierten Quartal 2012

Sicherheitsforscher von McAfee haben Zahlen veröffentlicht, welche belegen, dass die Zahl der Internetseiten, die von Hackern infiziert wurden, im letzten Quartal des Jahres 2012 um 70 Prozent gewachsen sind. Außerdem würden die Angriffe auf mobile Endgeräte zunehmen.

Die Forscher äußerten weiter, dass die meisten manipulierten Seiten auf US-Servern liegen. Hauptsächlich werden wohl der Finanzsektor und die Multiplayer-Onlinespiele angegriffen. Auch Online-Aktionen seien Ziel dieser Angriffe.

Bei Angriffen auf Smartphones nutzen Hacker meistens klassische Schadsoftwares wie Trojaner oder Exploits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Quartal, Anzahl, McAfee
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 18:24 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie Seiten infiziert haben, dann waren es wohl keine Hacker sondern Cracker. Das selbst die Fachpresse es nicht schafft den Unterschied zu kennen ist wirklich erschreckend. Genau aus diesem Grund ist für alle heute alles von Hackern verursacht. Dabei sind die Ziele und das Vorgehen wirklich verschieden, vor allen in Fällen wie den hier aufgezeigten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?