22.02.13 16:23 Uhr
 2.014
 

"Absicht eines rauschähnlichen Zustandes": Regensburger Verbotsschild erheitert

In Regensburg liegt die so genannte Jahninsel idyllisch an der Donau, doch ein Verbotsschild erlaubt ziemlich nichts auf der Grünfläche, was entspannen würde.

So sind Rundfunk- und andere Wiedergabegeräte verboten, Fahrräder mit sich zu führen und "die Absicht zu hegen, sich in einen berauschten oder rauschähnlichen Zustand zu versetzen".

Wie die Ordnungshüter letzteres feststellen wollen, bleibt ihr Geheimnis. "Es ist schwierig, einen juristischen Text so umzusetzen, dass ihn auch jeder versteht", erklärte ein Sprecher der Stadt Regensburg den merkwürdigen Text auf dem Schild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Regensburg, Text, Absicht, Verbotsschild
Quelle: www.regensburg-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 18:05 Uhr von GroundHound
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"die Absicht zu hegen, sich in einen berauschten oder rauschähnlichen Zustand zu versetzen"

Also ein Denkverbot. Klasse, wenn wir schon wieder so weit sind.
Kommentar ansehen
22.02.2013 23:05 Uhr von Floetistin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, für die heutige SMS-Jugend ist die deutsche Sprache wirklich schwierig zu lesen und zu verstehen.

Traurig....
Kommentar ansehen
23.02.2013 00:02 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das so eine Insel, wo sich früher die Vögel paarten und wo es heute umgekehrt ist?
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:42 Uhr von Pixwiz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
....typisch...

Statt das die einfach schreiben:

RASEN BETRETEN VERBOTEN.............

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?