22.02.13 12:48 Uhr
 927
 

München: Immer mehr Türken wandern aus

In München wandern jedes Jahr hunderte Türken in ihre Heimat aus. Die Auswanderer werden "Rückkehrer" genannt, obwohl die meisten von ihnen in Deutschland aufgewachsen sind.

Die meisten sehen in Deutschland keine Zukunft und beschreiben ihr Dilemma wie dieser türkischstämmige Webdesigner: "Hier kann man mitgestalten, man kann sich neu erfinden, und die Menschen haben viel weniger Existenzangst als in Deutschland."

Die meisten Auswanderer zieht es in die Metropole Istanbul, wo sie sich mehr Jobchancen erhoffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Rückkehr, Türken, Auswanderung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 13:06 Uhr von Destkal
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
das ist dann wohl genau die falsche sorte die auswandert..
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:10 Uhr von Kaukenberg
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Nehmt die anderen auch mit. biiitttteeee
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:20 Uhr von Kanga
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
die "anderen" sind ja nicht freiwillig hierher gekommen...
die wurden da rausgeschmissen....
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:22 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Soweit ist es schon mit dem Druck der hier Herrscht. Man muss endlich eine Lösung finden damit alle Menschen in Deutschland wieder mehr Vertrauen in eine Soziale Absicherung haben, am besten wäre es auch den Kündigungsschutz zu erweitern.

Neue Firmen ansiedeln und Arbeitsplätze schaffen kann die Politik leider nur auf dem Papier, da es hier immer noch auf die Firmen ankommt ob die da mitspielen.

Hoffe auch das der Mindestlohn von 8,50 € der ja im Moment besprochen wird auch allgemein Gültig ist und nicht nur auf bestimmte Branchen beschränkt wird, wäre schon mal ein Anfang wenn ich daran Denke das manch einer für 4,50€ Brutto die Stunde Vollzeit Arbeiten geht und trotzdem kaum über die Runden kommt, kommt mir die Galle hoch.
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:37 Uhr von kniekehle
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Die merken wohl langsam, dass es hier in DE mittelfristig nichts mehr zu schmarotzen gibt.
Den türkischen Dorfdumpfbacken sollten die Informationen aber auch nicht vorenthalten werden, allerdings will die Türkei dieses Prollo-Schmarotzer Volk ja leider auch nicht wieder zurück haben.

[ nachträglich editiert von kniekehle ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:37 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warum Jahrhunderte warten, wenn´s die Türkei doch schon gibt.
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:43 Uhr von kniekehle
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun_24

von der sozialen Absicherung darf aber nur jemand profitieren, der hier in DE auch schon Soziales geleistet hat. Diese Meinung beziehe ich ausschließlich auf Zuwanderer, aber ohne Ausnahme.

[ nachträglich editiert von kniekehle ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 15:09 Uhr von quade34
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Auch Deutsche aus anderen Bundesländern haben es in Bayern schwer. Sehr viele "wandern " deshalb wieder aus.
Kommentar ansehen
22.02.2013 19:55 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kniekehle
Genau so meinte ich das ja, eigentlich setze ich auch voraus das es so verstanden wird.
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:03 Uhr von klartext4u
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wenigstens können die wo anders hin und haben eine alternative, einige unter euch hier oben müssen ihr lebenslang in Deutschland bleiben und ausharren, ihr leben vergeuden, nichts zu stande bringen weil sie nirgendwo sonst ein 2. Standbein haben. haha

schon deswegen sehe ich die türken hier in vorteil.
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:10 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zählt das denn auch als Auswandern wenn sie hier nach ner schweren Straftat sich in die Türkei absetzen, weil ihnen dann nichts passiert? Fälle sind ja bekannt.
Und wenn sie gehn sinds die falschen. Denn an der Gewaltstatistik von denen bessert sich dadurch ja nichts, im Gegenteil.
Kommentar ansehen
23.02.2013 08:33 Uhr von ceyweb
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur aus München.

Ich wohne seit 1970 in Berlin, Wedding (ich gehöre zur zweiten Generation). Ein Türken-Hochburg in den Augen der Deutschen. Ich sehe auf der Straße aber nur noch Araber, Kurden, Menschen aus den Balkanländern, die alle von Deutschen für Türke gehalten werden. Entweder sind die Türken unsichtbar oder es gibt sie kaum mehr. Die das Türkenbild der Deutschen tragen sind keine Türken. Besonders letzte Zeit, seit Rumenien und Bulgarien EU-Mitglieder sind, kommen massenweise Türkenaussehende Menschen aus diesen Ländern. Fast alle sind Harz4-Empfänger. Wie die Leute sich auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Einkaufen etc. benehmen, ärgere ich mich unheimlich, weil die alle für Türken gehalten werden. Manchmal lege ich mich mit den ein. Manchmal kann ich nichtmal ihre Sprache vermuten aber sie sind alle Türken für Deutsche.

Wenn man die Kommentare liest, sieht man an Deutschen eine gebürtige Türkenfeindlichkeit.

Nichts kann die Leute zum Umdenken bringen.

Es ist wahr, dass die Türken seit Jahren in Türkei wandern. Ich schreibe nicht "zurückkehren". Die überwiegende ist hier geboren. Es gibt sehr wenige aus der ersten Generation.

Die Türken kamen in sechsiger Jahre. Die Einwanderung wurde von Deutschland (CDU Regierung) organisiert. Alle wurden bis auf die Zähne gesundheitsmässig kontrolliert.

Schon in siebziger Jahre wurde die Einwanderung durch die SPD-Regierung gestoppt. Seitdem kommen nur noch Kurden oder Araber, entweder illegal oder als Asylant. Mit der Zeit bekommen oder bekamen sie aber alle gleiche Status mit den Türken. Schon sechsiger Jahre kamen nicht nur Türken. Viele waren aus der östlichen Türkei, also Kurden. Wenn man wüsste, wie viele Türken hier wirklich Türken sind, würden sich die Deutschen wundern! Und diewandern jetzt wirklich aus Richtung Türkei. Aber ihr habt euere falsche Meinung über Türken, die unmöglich zu ändern ist.

[ nachträglich editiert von ceyweb ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:24 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
daran sollten sich die berliner türken ein beispiel nehmen !! aber das geht ja nicht , in bayern sind es gut ausgebildete und in berlin "harzer "

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?