22.02.13 11:12 Uhr
 2.188
 

Widerstand gegen Scientology in Deutschland

"Herrenmenschentum" und "Führerkult" werfen Kritiker und Aussteiger Scientology in Deutschland vor. Die Mitglieder beharren darauf, dass sie eine Kirche bilden.

Aussteiger und Kritiker berichten von massivem psychologischen Druck auf die Mitglieder, sich der Kirche ganz und gar zu verschreiben.

Verboten ist Scientology in Deutschland nicht - aber Prozesse, Verfassungsschutzberichte und öffentliche Aufklärung führen hier wie in anderen westeuropäischen Ländern dazu, dass die Sekte weniger Zulauf bekommt und zur Zurückhaltung gezwungen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProjectOne
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kritik, Scientology, Verfassungsschutz, Widerstand, Sekte
Quelle: www.dw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 11:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Scientology infiltriert Firmen. So versucht Scientology Mitarbeiter in die Firmen einzuschleusen, die Warenbestellungen über nicht existierende Firmen vornehmen. Das Geld landet über Umwege und Spenden bei Scientology. Sobald der Schwindel auffliegt, hat der Mitarbeiter kurz zuvor gekündigt und ist nicht mehr aufzufinden.
Diese Bande begeht Wirtschaftskriminalität.
Kommentar ansehen
22.02.2013 12:08 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, der Unterschied zwischen Scientology und der katholischen Kirche ist, dass die katholische Kirche durch ihre erfolgreiche Indoktrination von Menschen in der Vergangenheit gesellschaftlich akzeptiert ist. Wenn man sich mal die Glaubensgrundlage der katholischen Kirche ansieht ist das gar nicht mal so weit von Scientology entfernt.
Ich möchte damit auf keinen Fall Scientology verharmlosen, ich denke wir sind mittlerweile so weit, dass wir uns von sämtlichen kindischen Glauben befreien sollten vor allem wenn uns dieser von diversen Institutionen als absolute Wahrheit verkauft wird.
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:16 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ProjectOne

Ich bin selbst in einem Dorf aufgewachsen, dass stark katholisch ist. Mir wurde im Kommunionsunterricht beigebracht, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt und dass Gute Katholiken in den Himmel kommen und schlechte in die Hölle.
Wenn man als Kind so etwas von Erwachsenen erzählt bekommt dann glaubt man das auch. Das ist psychische Misshandlung an Kindern und kann später psychische Erkrankungen wie z.b. Angststörungen auslösen. Eine Bekannte war 2mal mit einem toten Kind schwanger und hat beide male obwohl sie wusste, dass sie tot zur Welt kommen würden die Kinder ausgetragen aus Angst man könnte etwas tun was dem lieben Gott nicht gefällt und nach dem Leben dafür bestraft werden.

Man sollte auch nicht das gemäßigte Christentum hier in Europa betrachten, in der restlichen Welt wird der Glaube deutlich strenger und radikaler ausgelebt als hier, in den USA glauben 40% der Menschen, dass die biblische Schöpfungsleere wörtlich korrekt ist und die Erde nicht älter als 4000 Jahre alt ist. Diese Menschen versuchen wissenschaftlich bewiesene Fakten wie z.b. die Evolutionstheorie zu bekämpfen und in Schulen zu verbieten. Mittlerweile haben viele Abtreibungsärzte in den USA Personenschützer weil es immer wieder Übergriffe auf diese Ärzte gab bei denen einige sogar ermordet wurden.
Meiner Meinung nach ist das Christentum weltweit betrachtet weitaus gefährlicher als Scientology weil es einfach so weit verbreitet ist.


Wir spalten mittlerweile Atome und schicken Roboter auf den Mars und glauben gleichzeitig an kindische Mythologien aus der Bronzezeit. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:37 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Project One

Ich wollte mit meinem Kommentar sagen, dass Scientology zwar radikaler als das Christentum ist aber das Christentum in seiner Gesamtheit schlimmere Auswirkungen auf die Menschheit hat als Scientology, es gibt in Deutschland ein paar Tausend Scientologen, eine Kirche jedoch steht in jedem Dorf.
Kommentar ansehen
22.02.2013 15:14 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde den Laden gefährlich

aber katholische Kirche ist genauso so ein Mafiosi Laden... eigentlich irgendwo alle Religionen... aber meinetwegen kann jeder glauben was er will solange er die anderen auch in Ruhe lässt wenn die was anderes glauben oder halt nix
Kommentar ansehen
22.02.2013 16:23 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:29 Uhr von ThomasHambrecht

So ist das. Darum musste man auch in der Firma, in der ich meine Ausbildung absolvierte, eine Erklärung unterschreibe