22.02.13 09:20 Uhr
 5.253
 

Bayern: Bald Alkohol-Verbot von 22 bis 6 Uhr

Weil die Gewalt gegen Polizisten in 2011 um zehn Prozent gestiegen ist, bereitet der Freistaat Bayern ein neues Gesetz vor. Demnach soll an allen öffentlichen Plätzen ein striktes Alkoholverbot während der nächtlichen Ruhezeit herrschen. Damit soll vor allem der Staat geschützt werden.

Zuvor wurden in Sachsen-Anhalt die Befugnisse der Polizei bei Verkehrskontrollen ausgeweitet. Diese Maßnahmen führten bereits in den USA dazu, dass sich die Gewalt von der Straße in die Wohnungen verlagerte. Die Einschüchterung der Bürger scheint das maßgebliche Ziel zu sein.

Auch im Internet ist die Staatsmacht immer aktiver. Beispielsweise bei Facebook wird gezielt gefahndet, um Querulanten auszumachen und Bewertungsprofile zu erstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Alkohol, Verbot, Uhr, Ordnung, Zucht
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2013 09:30 Uhr von Fireproof999
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
"Auch im Internet ist die Staatsmacht immer aktiver. Beispielsweise bei Facebook wird gezielt gefahndet, um Querulanten auszumachen und Bewertungsprofile zu erstellen. "

Das man sowas schon Öffentlich macht und scheinbar keiner auf die Barikkaden geht ist schon sehr traurig. Besonders die Formulierung "Querulanten" finde ich in diesem Zusammenhang sehr brisant.
Kommentar ansehen
22.02.2013 09:40 Uhr von Canay77
 
+30 | -10
 
ANZEIGEN
Vielleicht liegts auch daran dass die menschen sich keine Polizeigewalt mehr gefallen lassen und wir desegen eine Steigerung von 10% haben. Die Polizisten in Bayern sind nun wirklich nicht für Ihre zimperlichkeit bekannt.
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:00 Uhr von mudface
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Zuvor wurden in Sachsen-Anhalt die Befugnisse der Polizei bei Verkehrskontrollen ausgeweitet. Diese Maßnahmen führten bereits in den USA dazu, dass sich die Gewalt von der Straße in die Wohnungen verlagerte."

Liest sich so als wäre die Ausweitung in S-A an einer Verlagerung der Gewalt in den USA schuld.

Ersetze das Wort "Diese" mit Ähnliche" oder "Vergleichbare" und schon ergibt der Satz einen ganz anderen Sinn ... mehr als jetzt ...
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:04 Uhr von sicness66
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Genau, wir verlagern das Problem an einen anderen Ort. Dann ist es gelöst. Am besten wir erlauben den sofortigen Einsatz von Schusswaffen bei häuslicher Gewalt, dann braucht sich die Streife nicht mehr in die Hose zu machen, wenn sie mal nen Besoffenen auf der Straße sieht...
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:06 Uhr von fruchteis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer die öffentliche Ordnung stört oder besoffen in der Grünanlage liegt, den sollen doch die Polizisten gern mitnehmen. Aber warum sollen anständige Leute dafür bluten, die beim möglicherweise einstündigen nächtlichen Warten auf den Bus ein Bierchen trinken wollen oder solche, die im Sommer abends draußen noch ein bissel gemütlich sitzen wollen?

Dazu kommt: manche Leute arbeiten bis 22 oder 22:30 Uhr und wollen vielleicht auch noch draußen auf der Parkbank mit den Kollegen ein Feierabendbier trinken. Solche Festlegungen sollen doch nur Gaststättenbesitzern neues Publikum in die Läden bringen, wo dann horrende Preise bezahlt werden müssen. Und sollen der Nachtschicht bei der Polizei einen ruhigen Dienst bescheren.

Das mit der Facebook-Recherche finde ich ja erst recht sinnlos, da derjenige, der im Facebook schreibt, bestimmt nicht grad besoffen in einer Grünanlage oder im Stadtzentrum grölt und randaliert. Oder wird jetzt jeder, der im Chat schreibt: "Ich mach mir jetzt mal ein Bierchen auf", als gewaltbereit eingestuft und rund um die Uhr observiert?


[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:35 Uhr von ergo1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und in der übrigen Zeit wird ein Rede-Verbot verhängt. Aber nur für Politiker!
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
In manchen Städten habe ich mich auch schon gewundert, dass nachts so eine "no future" Generation rumsitzt, um die normale Bürger 20 meter Abstand halten. Rumkrakelend und mit Pulle in der Hand.
Da wurde ein schöner Park oder öffentlicher Platz gebaut - und keiner traut sich hin, weil er in der Hand solcher Typen ist.
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:51 Uhr von lopad
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Damit soll vor allem der Staat geschützt werden."

Und wann wird der Bürger vor dem Staat geschützt?
Kommentar ansehen
22.02.2013 12:18 Uhr von bowiewowie
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Alter, ich lass mir doch nicht verbieten alkohol zu trinken!
Wie weit so das noch gehen? Nicht mehr rauchen in restaurants ok, aber nicht rauchen in Bierzelt geht schon wieder zu weit find ich!
Verdammte Wixer!
Kommentar ansehen
22.02.2013 12:42 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind die Stasi- Methoden von damals keine Vergangenheit mehr, sondern Gegenwart! Nur die Grenze ist weg und jetzt werden wir bespitzelt, und nicht mehr die "Kommunisten"! So ändern sich die "Staatsfeinde"!!!

Und die Beseitigung der Ursachen bringt immer mehr als das "herumdoktoren" an den Symtomen! Doch da sind wir noch so ziemliches "Entwicklungsland"! Und den wahren Grund will sowieso keiner wissen! Ist auch meist sehr unbequem!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
22.02.2013 14:16 Uhr von cyp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
müssen die ganzen SN User ihre Softdrogensucht demnächst doch auf zuhause verschieben? Buhuuu

Kein Feierabendbierchen mehr an der Bushaltestelle? Weil sie keine 15 Minuten mehr warten können nach ihrer harten Spätschicht.

Niveautieftaucher... Füll doch dein Öttinger in eine Colaflasche um. Vielleicht merkt die Polizei dann nix.
Kommentar ansehen
22.02.2013 14:40 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Canay
Genau Gewalt gegen Polizisten ist immer nur eine Reaktion :D

Wie schrecklich wäre es auch einfach der Tatsache ins Auge zu blicken dass immer mehr gerade Jugendlcihe unter Alkoholeinfluss stehende die Polizisten angreifen ohne dass die ihnen was getan haben.

Aber naja Selbstreflektion war ja noch nie die Stärke der User hier.

So wie sich einige nach der Disco aufführen wenn sie was getrunken haben wünsche ich mir dass die Staatsmacht mal richtig durchgreifen würde.

Dann könnten zwar alle rumheulen wie schrecklich die Zustände wären aber ich glaube dann würden auch viele wieder Respekt haben und wissen wie man sich benimmt
Kommentar ansehen
22.02.2013 15:08 Uhr von kr3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alles halb so wild...
Von 22-6 Uhr kann man auch mal schlafen - aber dann gehts los... :-D
Kommentar ansehen
23.02.2013 07:39 Uhr von Jakko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte Straftäter konsequent bestrafen, das Strafmaß anheben und die Damen und Herren Staatsanwälte sollten nicht immer alles mögliche einstellen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:07 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder lustig wenn hier manche von "mangelnder Erziehung" Jugendlicher faseln, selber aber keinen Satz hinbekommen ohne zu beleidigen oder ins Klo zu greifen.

@Graf - na schreiben wir uns wieder wund? Denk aber bitte dran: man kann nicht schwul gemacht werden :)
Kommentar ansehen
23.02.2013 10:08 Uhr von ceyweb
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Müsste ganz verboten werden.

Auch Rauchmittel, Ruschmittel neben Alkohol schädigen nur der Menschheit und müssten alle verboten werden.

Das ist meine Meinung. Bitte keine Beleidigungen, keine Angriffe auf Glaube oder Nationen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 11:17 Uhr von bigdaddy2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"die beyern spinnen"

wer trinkt den in der öffentlichkeit"

Obdachlose, jugendliche und arbeitslose die kein geld für die kneipe haben um (früher Stammtisch") dort zu trinken.
wie ist das eigendlich, die gaststätten gehoren doch auch zur öffentlich keit.

nach rauchverbot kommt jetzt alkoholverbot?

Deutschland entwickelt sich langsam aber sicher zu einem polizeistaat wo jeder unter kontrolle steht. Tschüß Demokratie, das hatten wir schon in der vergangenheit.

Soll sich da mal noch jemand über ddr und stasi aufregen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 12:13 Uhr von ceyweb
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bigdaddy2

Was hat das mit Demokratie zu tun?

Alkohol, Rauchmittel, Rauschmittel etc. sind schädlich für den Mensch und seine Umgebung und alles was der Staat dagegen unternimmt, ist gut und auch seine Pflicht auch wenn es nicht ausreichend ist! (Lese meinen auch Beitrag oben)
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:14 Uhr von bigdaddy2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ceyweb

"alles was der Staat dagegen unternimmt, ist gut und auch seine Pflicht auch wenn es nicht ausreichend ist! "

was ist das für ein schwachsinn was du da schreibt?

wo ist dan die würde und freiheit des menschen auf selbstbestimmung?

sollen sie doch die preise für alkohol und Zigaretten verdoppeln, aber die freiheit zur selbstentscheidung den menschen nehmen?
das ist unter garantie nicht die lösung von problemen, ich vermute mal ein alles kontrollierender Polizei staat oder das deutsche volk läßt sich das nicht mehr gefallen und es kommt wenn im schlimmsten fall zu einem bürgerkrieg.

übrigens hatten wir das schon, guck mal in die geschichte deutschlands, irgend wo hatten da auch einheiten der wehrmacht aufs volk geschossen.

irgendwie scheint sich sowas immer wieder mal, in einigen zeitabständen, in der geschichte zu wiederholen.
Kommentar ansehen
24.02.2013 02:11 Uhr von ceyweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigdaddy2

Ich glaube nicht, dass es deswegen einen Bürgerkrieg geben wird.

Freiheit?

Dann heben wir die Altersgrenze auf für Alkohol, Zigarette. Auch die Minderjährige haben das Recht Freiheit zu geniessen!

Nein mein Freund. Das hat, wie ich vorher geschrieben habe, weder mit Demokratie als auch mit Freiheit zu tun.

Ich schrieb immer Alkohol, Rachmittel und Rauschmittel (Rauschgift). Diese Dinge schädigen den Menschen und Mitmenschen. Wenn man mich fragen würde, müssten diese Dinge aus der Welt geschaffen werden. Das geht leider nicht.

Findest du falsch, dass die Kinder Alkohol, Zigarette nicht kaufen dürfen? Bestimmt nein. Du willst bestimmt auch, dass dein Kind geschützt wird.

Dann hat es also mit Demokratie und Freiheit nicht zu tun, wenn man die Einschrenkung etwas ausbreitet. Auch die Älteren müssen vor diesen Schädlingen geschützt werden.
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:34 Uhr von bigdaddy2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ceyweb

Demokratie und freiheit ist für die selbstbetimmung der menschen, die müssen selber wissen was für sie schädlich ist.

das hat aber nichts mit dem jugenschutzgesetz zu tun, bis zur volljährigkeit sind nämlich die eltern verantwortlich.

verbote werden doch eigendlich nur eingefürt damit der staat ne gute geldquelle hat.

drogen, alkohol und zigaretten werden trozdem konsumiert.
ich selber rauche nicht und trinke mal ein glas sekt oder wein, demzufolge wäre es mir egal was damit ist.

so fängt es aber an und wo hört es auf?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?