21.02.13 14:01 Uhr
 2.707
 

Theologin kritisiert Papst: "Er hat das Evangelium zu Bordellbotschaft gemacht"

Uta Ranke-Heinemann studierte mit Joseph Ratzinger und ist heute eine bekannte und kritische Theologin.

Über ihren ehemaligen Kommilitonen und Noch-Papst Benedikt XVI. findet sie wenig gute Worte. Er enttäuschte in Punkto Reformen und führte die Kirche zurück.

In Sachen Sexuallehre hätte Benedikt katastrophales bewirkt, so zum Beispiel bei dem Kondomverbot. Nur männliche Prostituierte dürften dies benutzen: "Papst Benedikt hat das Evangelium zu einer Bordellbotschaft gemacht", so Ranke-Heinemann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Papst Benedikt XVI., Evangelium, Uta Ranke-Heinemann
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 14:20 Uhr von Suffkopp
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Glaubt die etwa die kath. Kirche wäre ine "One-Man-Show" wo der Papst machen kann was er will? Das ist doch eh nur eine "Sprach-Marionette".
Kommentar ansehen
21.02.2013 14:28 Uhr von maxyking
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Die einzige sinnvolle Reform wäre zu sagen " OK es gibt keinen Gott wir hatten 2000 Jahre unseren Spaß aber jetzt reichts, ab morgen sind alle Kirchen zu !! "
Kommentar ansehen
21.02.2013 14:49 Uhr von Tanzbaer77
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ maxyking:

Dann _beweise_ doch einfach, dass es keinen Gott gibt. Gar nicht so einfach, eh?
War auch eines der ersten Dinge, die man im Physikstudium zu hören bekommt. "Wir versuchen hier nicht, Gott zu widerlegen. Wir erklären nur Beobachtungen."

Ich schätze, aus dem Grund heißt es auch _glauben_. ;)
Kommentar ansehen
21.02.2013 15:07 Uhr von Biblio
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Papst wird selbst genau wissen, warum er von seinem Posten zurückgetreten ist.

Beim kritisieren sind viele natürlich immer ganz schnell,
und die, die den Mund aufmachen, nachdem man außer Reichweite ist, die kann ich irgendwie überhaupt nicht leiden.
Kommentar ansehen
21.02.2013 15:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Papst kann auch nicht die Ansichten alle paar Minuten drehen wie ein Fähnchen im Wind. Vieles was heute anders und neu ist - ist in 20 Jahren ein alter Hut und vergessen.
Kommentar ansehen
21.02.2013 16:32 Uhr von Maaaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ comic1

Das Verbot der Ehe für Priester war eine "Nachbesserung" , ca. 800-1000 Jahren n.Christi, hat die Kirche das Verbot der Ehe eingeführt, damit Priester keine Kinder bzw. Erben haben und somit alle weltlichen Güter in der Hand der Kirche bleiben.
Kommentar ansehen
21.02.2013 17:06 Uhr von cyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Tanbaer

Dann beweise doch das es einen gibt.... das ist noch viel schwieriger!
Kommentar ansehen
21.02.2013 18:15 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Tanzbear77 :)

ich habe schon bewiesen das es keinen Gott geben kann ... ist einfach als du denkst :)

und die Menschheit gibt mir jeden Tag 100te an neuen Beweisen - die mich darin bestätigen :)
Kommentar ansehen
21.02.2013 20:18 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Frau U.Ranke-Heinemann ist eine "bissige", aber in theologischen Fragen sehr bewanderte Frau.

Weil sie den Ratzinger von früher kennt und der Drahtzieher beim letzten Papst war, also die Machtstruktur kennt, hatte sie mehr Durchsetzungskraft gegen die Kardinäle erwartet.
Kommentar ansehen
22.02.2013 10:08 Uhr von maxyking
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tanzbaer77

absolut keinen Beweis für die Existenz eines Gottes zu haben ist für mich Beweis genug.
Wen du aber an einen Gott glaubst weil dir keiner das gegen teil beweisen kann ( was auch absolut unmöglich ist ) dann glaubst du wohl auch an
- Elfen
- Einhörner
- Weihnachtsmann
- Den Osterhasen
- Supermann
usw.

den man kann ja auch nicht beweisen das es die nicht gibt.

Wäre auch traurig wen es im Physikstudium darum ginge Gott zu widerlegen, man hat da ja wohl besseres zu tun.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?