21.02.13 13:58 Uhr
 251
 

Fracking: Bundeskanzlerin Angela Merkel will das Verfahren strengstens überprüfen

Die Fracking-Methode, die in den Vereinigten Staaten von Amerika zur Gasgewinnung aus Gesteinsschichten verwendet wird, ist bei uns in Deutschland stark umstritten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, erklärte jetzt, dass sie sich dieses Verfahren sehr genau ansehen will.

"Mit dieser Technik ließen sich sehr wahrscheinlich auch in Deutschland neue Gasvorkommen erschließen, aber wir leben im Unterschied zu weiten Teilen der USA in einem sehr dicht besiedelten Land. Deshalb müssen wir genau prüfen, ob diese Technik hier auch anzuwenden ist", so Merkel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Verfahren, Überprüfung, Strenge
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 15:41 Uhr von Pilot_Pirx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet bei Merkel, daß Fracking em Ende kommt.
Kommentar ansehen
21.02.2013 18:36 Uhr von xjv8
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird genauso ablaufen wie ASSE!! Wer hat´s genehmigt, richtig, unsere Vorzeigephysikerin, zu der Zeit stand sie dem Umweltministerium vor.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?