21.02.13 13:49 Uhr
 483
 

Vera Lengsfeld reicht Klage gegen Gregor Gysi ein

Seit Ende des vergangenen Monats ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen Gregor Gysi (Die Linke) wegen des Verdachts einer falschen eidesstattlichen Versicherung.

Jetzt hat auch die frühere Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld eine Klage in dieser Sache gegen Gysi eingereicht.

"Ich möchte erreichen, dass endlich offiziell und gerichtsfest festgestellt wird, dass Gregor Gysi Stasi-Mitarbeiter gewesen ist", so Lengsfeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Anzeige, Gregor Gysi, Vera Lengsfeld
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 21:30 Uhr von quade34
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Recht hat sie.
Kommentar ansehen
22.02.2013 02:24 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich denk auch nicht, dass der stasi-mitarbeiter war, irgendwas lässt mich daran zweifeln... vllt. das vorhandene gehirn =/
Kommentar ansehen
22.02.2013 09:17 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hirn hatten sie schon, die hochdotierten Stasiinformanten. Sie waren immer darauf bedacht ihre Vorteile zu sichern und neue zu erwerben. Anders zu den erpressten IM, die sich verpflichteten, um wegen eines Fehlverhaltens nicht bestraft zu werden. Fortkommen in der DDR hatte viel mit Unterwürfigkeit zu tun. Die aufschlussreichen Biographien von Künstlern und Wissenschaftlern geben einiges dazu her. Die Widerborstigen und Querdenkenden konnten sich gewahr sein, früher oder später in den Knast zu müssen.
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja lasst sie Mal machen. Schnell dreht sich der Spieß und dann ist sie selber dran! Vom SED Mitglied zu den Grünen und jetzt CDU! Das ist auch eine gewisse Entwicklung!!!
Kommentar ansehen
24.02.2013 12:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn aufgedeckt werden sollte, wer wann was für Fehler in der Vergangenheit gemacht hat, können die den Laden zu machen! Und da meine ich nicht nur eine spezielle Partei, sondern ALLE!!! Da kann doch fast jedem irgend etwas angedichtet werden, weil er in seiner Jugend Mal einen Joint geraucht hat( damals Stoltenberg), oder Mal irgend wann eine alte Oma vom Topf gestoßen hat!!! Alles nur Dreckschlachten, in denen es darum geht, Konkurrenten auszuschalten!!! Selbst Leute wie Gysi, die wirklich was auf dem Kasten haben und sich wirklich für den "kleinen Mann" einsetzen, sollen raus gekickt werden!!! Dieses ganze "Schmierentheater" muss ein Ende haben!!! Es geht nicht mehr an, das sich immer nur die größten Arschlöcher durchsetzen und die rücksichtslosesten Vollpfosten was zu sagen haben!!! Der Wähler will das nicht, kappiert das Endlich!!!
Und wer sich fragen sollte, warum so viel Mist abgeht, dann könnte das daran liegen, das zu viele Vollpfosten was zu sagen haben!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
25.02.2013 16:18 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe selten so eine verbitterte und hasserfüllte Frau gesehen.
Jetzt hetzt die noch ihren Sohn gegen die Kipping (Linkspartei)auf.
Aber ihren persönlichen Freund Gauck (Larve) umgarnen.
Kommentar ansehen
25.02.2013 22:12 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten ihr C aus dem Partei- Logo streichen! Denn mit "Christlich" hat das nicht mehr viel zu tun!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?