21.02.13 13:02 Uhr
 139
 

Florida: Gefängnisfirma sponsort Football-Stadion durch Namensrechte

Die Florida Atlantic University hat einen neuen Sponsor für ihr Football-Stadion gefunden und bekommt von diesem sechs Millionen Dollar.

Dafür wird das Stadion den Namen des neuen Sponsors tragen und die ist eine Gefängnisfirma.

Das zukünftige "GEO Group Stadium" steht bereits in der Kritik, denn in deren Haftanstalten sollen "schmutzige und gefährliche" Bedingungen herrschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefängnis, Firma, Uni, Stadion, Florida, Football
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 13:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haftanstalten machen Werbung....ich brech gleich echt zusammen....
Kommentar ansehen
21.02.2013 13:11 Uhr von Skyfish
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja praktisch. Da hat man also gleich einen Austragungsort für den "Running Man".
Kommentar ansehen
21.02.2013 13:57 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das findet ihr krass??

ich finde es krass..das es firmen gibt ..die gefängnisse bauen und so geld verdienen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?