21.02.13 12:56 Uhr
 321
 

Usedom-Drama: Eis-Tod nach der Karnevalsfeier

Kein Streit, kein Abschied. Ohne ein Wort, ohne Geld und ohne Handy, bekleidet nur mit einem Super-Mario-Kostüm, verließ Danilo S. am Sonntagmorgen eine Karnevalsfeier auf der Ostseeinsel Usedom. 30 Stunden später fand die Besatzung eines Suchhubschraubers die Leiche des Berliners im Schilf.

Die Freundin von Danilo S., die von der Insel stammt, hatte den 26-Jährigen am Sonntag Abend als vermisst gemeldet. Gemeinsam mit ihr war er am Vorabend von Mellenthin, dem Heimatort der jungen Frau, ins 14 Kilometer entfernte Ückeritz gefahren.

Warum Danilo S. sich ohne Abschied allein auf dem Weg machte und wohin er wollte, ist für die Ermittler, die nun seinen Tod aufklären müssen, noch völlig unklar. Ertrunken ist Danilo S. aber offenbar nicht. Wahrscheinlich haben ihn im sumpfigen Untergrund die Kräfte verlassen und er erfror.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chris_use
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Drama, Eis, Usedom
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
Letzter, der Mond betrat: Astronaut Gene Cernan ist tot
Istanbul: Mutmaßlicher Attentäter von Silvester festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 12:56 Uhr von chris_use
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es werden noch immer Zeugen und sachdienliche Hinweise gesucht, die ihn in der Zeit zwischen 22:00 und 00:30 Uhr gesehen haben! Meldet euch bitte unter: 03971/2510
Kommentar ansehen
21.02.2013 13:29 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sümpfe sind nachts sehr schnell tödlich und nun ja …auch „verführerisch“.

Jeder der schon mal die Hundewache von Elf bis Zwei in der Nähe von alten Sümpfen und Mooren hatte oder dort auf Nachjagt war weiß wovon ich rede.

Das ist nichts für schwache Nerven. Oder für Leute die leicht zu beeinflussen sind.

Dennoch mein Beileid für die Hinterbliebenen !

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 14:42 Uhr von chris_use
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Junge war weder leicht beeinflussbar, noch wurde er von jemanden dorthin "verführt".
Es ist allen ein Rätsel, warum dies so geschah. Vermutungen bestehen, aber eben nur Vermutungen. Von daher werden ja dringend Zeugen gesucht.

Ich denke, auch die Hinterbliebenen - Familie, Freunde und Bekannte - würden wissen wollen, was geschehen ist.
Kommentar ansehen
22.02.2013 02:05 Uhr von fraro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird ein Grund gesucht? Ist doch nicht ihr Ernst! Morgens nach einer Feier!
Man könnte sich auch fragen, warum sich manche nach einer Feier auf die Strasse legen und dort schlafen (habe ich selbst schon gesehen und konnte den jungen Mann dazu bewegen, sich doch einen besseren Platz zu suchen;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben
DSDS-Kandidat wird sofort nach Auftritt verhaftet
Pilgerstätte Pinzgau: Einsiedelei sucht per Jobangebot nach neuem Eremiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?