21.02.13 10:58 Uhr
 1.204
 

Berlin: Vergewaltigung von 13-Jähriger soll einvernehmlicher Sex gewesen sein

Vor dem Landgericht Berlin müssen sich seit gestrigem Mittwoch Erduwan M. und Firat C., heute 37 und 30 Jahre alt, wegen mutmaßlicher Vergewaltigung eines zur Tatzeit 13-jährigen Mädchens verantworten. Die Tat geschah bereits vor circa neun Jahren.

Die heute 22-Jährige soll damals von den beiden Männern in ein Hotelzimmer im Berliner Stadtbezirk Reinickendorf gelockt worden sein. Dort sei sie nach ihrer Zeugenaussage festgehalten und oral und vaginal vergewaltigt worden sein.

"Ich fühlte mich danach dreckig, vergiftet, beschmutzt, ich habe mich vor mir selber geekelt", so die junge Frau vor Gericht. Die beiden Angeklagten bestreiten allerdings die Vorwürfe. Sie habe damals viel älter ausgesehen und selbst einen Dreier vorgeschlagen. Der Prozess wird im März fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Sex, Vergewaltigung, Anklage
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 12:30 Uhr von Andreas-Kiel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Benedikt:
Wie war das noch, jeder ist solange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist.

Woher weißt Du, daß Sie recht hat und nicht die beiden?

13 jährige, die sich etwas zurechtmachen und mit denen man in einer Pizzaria Billiard spielt, kann man schon älter einschätzen.
Ich frage mich aber unabhängig von der Tat oder nicht Tat, was das für ein Vater ist, der seiner 13 jährigen Tochter erlaubt, mit Mitte 20 jährigen fremden Männern alleine Billiard zu spielen und sie anschließend Alleine mit denen wegfahren läßt???? Hinterher scheint er ja auch nichts von einer Vergewaltigung etc. an ihr gemerkt zu haben.

Alles schon sehr seltsam
Kommentar ansehen
21.02.2013 12:34 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
.clematis:
Du hast recht.

Sie behauptet: Vergewaltigung, die Beiden behaupten: einvernehmlicher Sex

Aussage gegen Aussagen (wie leider häufig), nichts ist bewiesen.

Die Wahrheit ist nicht klar, die Überschrift suggeriert aber , daß es eine Vergewaltigung war und die Beiden sich nur rausreden wollen.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?