21.02.13 09:30 Uhr
 440
 

Online-Handel bedroht den stationären Einzelhandel

Die Verbraucher nehmen immer mehr vom Einkaufsangebot über das Internet wahr. Dies bekommen herkömmliche Geschäfte zu spüren. Im stationären Handel werden zwar noch immer 14 Milliarden Euro pro Jahr umgesetzt, jedoch wird die Einzelhandels-Branche nervös ob der steigenden Umsatzzahlen im Internet.

In Schleswig-Holstein wurden im letzten Jahr nach einer Schätzung zum ersten Mal mehr als eine Milliarde Euro im Online-Handel umgesetzt. "Der Online-Handel nimmt Dimensionen an, die der frühere Versandhandel über Kataloge nie hatte", so Björn Ipsen von der Industrie- und Handelskammer des Landes.

In ihr Schicksal ergeben müssen sich stationäre Händler allerdings nicht. Monika Dürrer, Geschäftsführerin des Einzelhandelsverbandes, äußerte, dass sich Geschäftsinhaber online ein zweites Standbein schaffen könnten. Bundesweit stieg der Umsatz im Online-Handel 2012 um 27,5 Prozent im Vergleich zu 2011 auf 27,6 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Gefahr, Handel, Einzelhandel, Onlinehandel
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 09:37 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kunde wird sich mit recht dem Händler zuwenden, der ihm die besten Bedingungen liefert. Der einfach Einkauf vom Rechner zu Hause aus ist natürlich ein schlagendes Argument. Und, so wie Apotheken das ja immer voranstellen, ist die Beratung nicht schlechter. Apotheker erzählen ihrer Kundschaft manchmal einen unfassbaren Müll (BZ von 150 ist normal und gut, RR von 150/90mmHg ist auch gut).
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:57 Uhr von fuxxa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir nur der Spruch von Stromberg ein

Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehen.
Kommentar ansehen
21.02.2013 11:18 Uhr von CripKiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxa
Den Spruch hatte ich auch schon öfter zitiert... wusste nur nicht mehr wo ich den aufgeschnappt habe. :)
Kommentar ansehen
21.02.2013 11:21 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ fuxxa

"Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehen."

Dann aber auch bitte fair. Das alle die gleichen Ausgangsbedingungen haben. Lies das mal, was da über Steuern steht:

http://www.wiwo.de/...
Kommentar ansehen
21.02.2013 11:52 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum

Ist ja richtig, aber kreative Buchhaltung wird auch von Apple, Google und anderen Konzernen betrieben. Das kann nur der Staat und die EU regeln, indem sie die Rahmenbedingungen entsprechend anpassen.
Politiker, die das tun, brauchen sich dann aber keine Hoffnung auf nen Job im Aufsichtsrat bei den betroffenen Konzernen machen...
Kommentar ansehen
21.03.2013 09:31 Uhr von Nixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, dass es nicht unbedingt so ist und die wirtschaftliche Situation eines Shops auch davon abhängt, ob sie neben dem stationären Handel auch Online Shops vertreiben. Media Markt hat beispielsweise einen stationären Handel und vertreibt seine Produkte eher durch die Kundschaft in den Geschäften. Das Geschäftsmodell würde als Online Shop gegen Amazon nicht bestehen und die Investition in den Online Handel wäre kostspielig.
Siemens hat im Bereich der Haushaltsgeräte unter http://www.siemens-eshop.com/... einen Shop, wo die wichtigsten Produkte im Haushalt verkauft werden. Jedoch setzen sie auf stationärer Ebene auf stationäre Shops, damit die Kunden ihre defekten Hausgeräte ersetzen können oder dort einen Termin zur Reparatur vereinbaren können. Es hängt also stark davon ab, welches Geschäftsmodell angewendet wird und da sind auch die kleineren Shops gefragt, wie sie ihre Strategien ausrichten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?