21.02.13 09:08 Uhr
 1.642
 

Argentinien: Fahrer mit Leiche auf der Motorhaube auf der Autobahn unterwegs

Auf der Autobahn "Panamericana" ist ein betrunkener Autofahrer 18 Kilometer mit einer Leiche auf der Motorhaube unterwegs gewesen. Die Leiche war ein 53-jähriger Radfahrer, der von dem Mann angefahren worden war.

Erst nördlich von Buenos Aires, bei der Ortschaft Tortuguitas, wurde die Horrorfahrt an einer Mautstelle gestoppt.

Der Fahrer hatte 1,45 Promille Alkohol im Blut. Erlaubt sind in Argentinien 0,5 Promille.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Leiche, Autobahn, Argentinien, Alkohol am Steuer, Motorhaube
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 09:50 Uhr von esKimuH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt stellt sich natürlich die Frage:

Wo verdammt wollte der hin und was hat er dabei gedacht?! Oh mein Gott.
Kommentar ansehen
21.02.2013 12:41 Uhr von Fireproof999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sir, sie haben eine Leiche auf der Haube

Das ist doch nur eine geplatze Fliege Officer
Kommentar ansehen
21.02.2013 12:55 Uhr von Hidden92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas gehört Lebenslang eingesperrt. Kein Mitleid mit besoffenen Autofahrern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?