21.02.13 07:29 Uhr
 10.889
 

"Gefällt mir"-Klick brachte Bankdirektorin die Kündigung

Der Ehemann einer Bankdirektorin aus Wittenberg in Sachsen-Anhalt veröffentlichte auf seiner privaten Facebook-Seite Einträge wie: "Hab mein Sparkassenschwein Thomas und Ralf (Vornamen der Bank-Vorstände) getauft. Eines Tages stehen alle Schweine vor dem Metzger."

Bei diesem und anderen Kommentaren hatte die Bankdirektorin den "Gefällt mir"-Button geklickt. Daraufhin wurde der Frau gekündigt.

Das Arbeitsgericht kassierte die Kündigung und im Landesarbeitsgericht einigten sich beide Parteien auf einen Vergleich. Die Frau bekommt nun eine Abfindung von 110.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Kündigung, Sparkasse, Direktor, Like-Button
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 08:03 Uhr von Bono Vox
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, haben die bei der Bank tatsächlich eine Abteilung die die Mitarbeiter beschnüffeln, was wie "liken"?

Oder gehts um privat surfen?



[ nachträglich editiert von Bono Vox ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 08:05 Uhr von lokoskillzZZ
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
Man muss sich nur das Verhalten der meisten Menschen auf Facebook anschauen. Total verblödetet, da denkt kaum noch jemand über irgendwas nach -.-
"Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichen Interaktionen übertrifft, die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen" - Albert Einstein.
Siehe da jetzt haben wir auch einen Namen,"Generation FACEDUMB"
bsp: Ich blätter auch ab und zu mal durchs Gesichtsbuch um mir die ganzen Pfosten reinzuziehen, ist teilweise sehr amüsant, wie vor 2 Tagen, da wurde ein Bild gepostet mit einem Bären der direkt neben einem Mann vor einer Klippe steht, dadrunter die Worte "Kommentiere Spring und guck was passiert" Ich glaube knapp 30000 "Spring" Kommentare, da wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen soll :D

[ nachträglich editiert von lokoskillzZZ ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 08:26 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Da wird die Dummbratze wohl die beiden Vorstände als "Freunde" angelegt haben oder ist zu doof ihr Profil einzustellen. Selbst schuld...

´Ne satte Abfindung hat sie ja noch kassiert.
Kommentar ansehen
21.02.2013 08:28 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Zeus35 - bevor Du gleich wieder die Bild-Hasskappe aufsetzt und damit das Denkvermögen ausgeschaltet wird zu Deiner Info:

Der Fall ist schon lange her - aber das Urteil des Arbeitsgerichtes - und darum geht es hier - eben nicht.

Ich sage immer: erst lesen, dann denken, dann nachdenken, dann nochmal nachdenken, dann posten.
Kommentar ansehen
21.02.2013 08:35 Uhr von newschecker85
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
ich bin zwar auch auf FB, aber wenn ich mal was poste oder like, dann aber nichts, was man im Zusammenhang mit meiner Arbeit bringen kann.

Was die Frau da abgezogen hat, is grob fahrlässig gewesen, ganz ehrlich, da is sie selbst schuld
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:06 Uhr von andi_25
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Der Fall ist über 1/2 jahr alt und war hier auch schon bei Shortnews, finde gerade nur den Beitrag nicht mehr hier.

http://www.datenschutz-praxis.de/...

Typisch Bild, noch ne Schlagzeile gebraucht.
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:07 Uhr von ELeMeNT1983
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Selber Schuld, wenn man die falschen Leute in seine Freundesliste annimmt oder zu faul ist, die Einstellung für die Privatsphäre zu setzen...Dummheit scheint echt keine Grenzen zu kennen :D
Wenn man sich schon da anmeldet, dann sollte man auch Vorsicht walten lassen, was man schreibt und was man liked.
Facebook ist KEIN Tagebuch, aber das scheinen manche nicht zu kapieren und posten halt jeden Müll so das jeder reingucken kann...
Ausserdem kotzt es mich an, wenn mal wieder alle FB-user pauschal über einen Kamm geschert werden -.-
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:26 Uhr von DariusStone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@andi_25 - was hat suffkopp 2 kommentare vor dir ausgeführt?
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:42 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@The_Insaint - komm mal wieder runter. Sicher hat alles seinen Sinn und Unsinn. Die Tante hat doch Geld gekriegt, aber eben keinen Job mehr.

Und bei den anderen fehlen halt die Infos zu dem Fall. Du hast noch vergessen den Fall anzuführen:

"Der Azubi (27) einer Bochumer IT-Firma verlor seinen Job, weil er seinen Ausbilder auf Facebook als „Menschenschinder und Ausbeuter“ beschimpfte."

Und hier geschah es vollkommen zu recht.

Und denk mal nach bevor Du sagst "Du könntest dem Staat nicht künigen". Ja wie denn auch - bist Du der Chef?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 10:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Früher hat man private Dinge im engsten Bekanntenkreis herumerzählt - aber heute verbreitet jeder Depp via Facebook seinen Dünnfug an Milliarden Menschen.
An Konsequenzen, und dass andere Leute das auch lesen, denkt keiner.
Aber hier hat die Bank meines Erachtens überreagiert.
Kommentar ansehen
21.02.2013 10:38 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@The_Insaint - ich muss mal wieder korrigieren:

## "Immerhin ist es trotzdem seine eigene Meinung, die nicht unbedingt die der anderen spiegeln muß" ##

Stimmt, aber das was er gesagt hat geht über die "eigene Meinungsäußerung" hinaus. Siehe hierzu Artikel 5 GGG Absatz 2 - das man das immer wieder sagen muss.

## "also wäre "die Macht geht vom Volke aus" sowas wie "der Chef" sein." ##

Aber das Volk sind VIELE/ALLE und nicht Du alleine.

##"Anders lassen sich Schlagzeilen wie "Gekündigt wegen "Like" nicht erklären, da es sonst keinen logischen oder nachvollziehbaren Grund gibt. "##

Und das stimmt eben nicht, solange Menschen meinen sie könnten unter dem Deckmantel der "freien Meinungsäußerung" ALLES sagen, jeden beleidigen und betiteln wie sie mögen.
Kommentar ansehen
21.02.2013 10:45 Uhr von jjbgood
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann man eigentlich seinen chef oder vermieter bei facebook adden? so blöd muss einer mal sein... ich versteh solche leute nicht, ich will doch nicht das diese leute von meinen privatleben wissen ... und dann auch noch zu wissen das man den chef in der liste hat und trotzdem sowas schreiben bzw zu liken... ne sojemand hat es wegen grenzdebiler dummheit nicht anders verdient.

das ist so als wenn ich mich vors büro setze mit einen schild in der hand wo ich schreibe "ich arbeite heute nicht, mein chef ist kacke" und mich dann wunder gefeuert zu werden, weil ich nicht erwartet habe das, dass einer liest...
Kommentar ansehen
21.02.2013 12:10 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das nennt man öffentlich im Facebook schreiben - das kann dann jeder lesen. Da muss man keinen adden. Musst nur mal auf die FB-Seite von z.B. Andrea Berg schauen - das ist öffentlich. Und solche gibt es halt auch beo Privatpersonen.
Kommentar ansehen
21.02.2013 15:52 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie degeneriert die Gesellschaft ist, dass einem Klick auf einen dämlichen Button soviel Beachtung geschenkt wird....
Kommentar ansehen
21.02.2013 16:29 Uhr von lokoskillzZZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese
Der Unterschied ist das ich mich nicht über solche Plattformen identifizieren muss, stundenlang dort herum zu surfen weil ich mit meiner Zeit nichts besseres anzufangen habe, mein Leben preisgeben muss oder Likes sammle wie ein grenzdebiler Pfosten....ETC
Sorry ...

Sondern ich nutze es als reines Kommunikationsmedium (chat) mit meinen gut 80 Freunden, die ich alle aus dem "wahren" Leben kenne und guten bis relativ guten Kontakt pflege -.-"

Zu FB, es ist relativ egal ob Klarnamen oder Sonstige genutzt werden, durch Freunde und andere Fakten werden sehr schnell die Verbindungen hergestellt etc.

[ nachträglich editiert von lokoskillzZZ ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 16:49 Uhr von mrpinkk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für einmal "like" drücken 110.00 € kassieren, würde ich auch machen. Ist ja nciht so das sie wegen Diebstahl o.ä keinen job mehr in ihrer Branche finden würde... oder ?
Kommentar ansehen
21.02.2013 16:56 Uhr von Gang
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand nen Link von YouTube reingestellt über die Bankenkrise(Sorry Wirtschaftskrise xD)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.02.2013 13:04 Uhr von Andy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Abgesehen davon, haben die bei der Bank tatsächlich eine Abteilung die die Mitarbeiter beschnüffeln"

Ich arbeite bei einer Sparkasse ~ 1000 Mitarbeiter, da wird geschaut zum einen wer ist angemeldet in Facebook und zum anderen was geben diese Preis, was posten. Da helfen nur entsprechende Privatsphäreeinstellungen.

Mir ist aber nicht bekannt ob es dafür tatsächlich eine Arbeitsregelung gibt oder dass nur "aus Interesse" (?!) der Personalabteilung geschieht.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?