21.02.13 07:10 Uhr
 354
 

Streit über Vermögenssteuer in Österreich

In der österreichischen großen Koalition ist im Vorwahlkampf der Streit über die Vermögenssteuer erneut entflammt.

Die ÖVP holte sich für ihre Ablehnung Unterstützung bei IHS-Chef Keuschnigg. Dieser malte in einer Studie ein düsteres Szenario: Ersparnisse, Investitionen und Beschäftigung würden zurückgehen und die Wirtschaftsleistung langfristig gedämpft. Die SPÖ beharrt derweil auf einer Vermögenssteuer.

Die ÖVP verschließe sich dabei der Realität und wolle nur reiche Erben schützen, hieß es in einer Replik. Auch die Arbeiterkammer kritisierte die IHS-Studie von Keuschnigg deutlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Streit, Wahlkampf, Vermögenssteuer
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Hochrechnung: CDU siegt deutlich im Saarland
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 08:17 Uhr von Maaaa