21.02.13 07:05 Uhr
 351
 

Pannenserie geht weiter: Weiterin keine Startfreigabe für Boeings "Dreamliner"

Die Pannenserie bei Boeings Prestigeprojekt "Dreamliner" zwingt den US-Flugzeughersteller seit Wochen, seine 787-Maschinen auf dem Boden zu behalten.

Ein Ende des Flugverbots der US-Luftfahrtbehörde ist nicht absehbar. In der Folge wurde die Auslieferung der Pannenjets gestoppt - die Produktion läuft jedoch weiter auf Hochtouren.

Boeing ist jetzt mit einem neuen Problem konfrontiert: Am Standort Everett bei Seattle drängen sich die Jets und stehen faktisch Nase an Heck geparkt. Nun wird dort der Platz knapp.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Platz, Boeing, Freigabe, Dreamliner, Pannenserie, Boeing 787
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 09:32 Uhr von Sp4wN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weiterin?
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Para, du weisst dass 787 die offizielle Bezeichnung der Maschinen ist?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?