20.02.13 20:58 Uhr
 638
 

Brennstoffzelle - Schneller, besser und kostengünstiger durch Eisenmoleküle

Die Brennstoffzelle ist umweltfreundlich, doch die Verwendung von Platin als Katalysatormaterial verursacht enorm hohe Kosten. Das könnte sich jetzt ändern.

Erste Ergebnisse, mit Eisen Wasserstoffmoleküle zu spalten, gelangen bisher nur in Kombination mit Schwefel oder Kobalt. Mit einem Trick, den man bei der Natur abgeschaut hat, gelang den Forschern das jetzt auch mit Eisen allein und sie erzielten Ergebnisse, die den meisten kommerziellen Katalysatoren entsprachen.

Eine kostengünstigere Variante ist es auch, da Eisen um einiges preiswerter ist als das bisher benötigte Platin.


WebReporter: diealte
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Natur, Brennstoffzelle, Wasserstoff
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 21:12 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wieso 3 mal Mius für die News?
Kommentar ansehen
20.02.2013 21:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Weil ein paar Leute wohl nicht wollen, dass die News mehr Sterne hat, als deren IQ Punkte ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?