20.02.13 19:41 Uhr
 533
 

Erst im Jahr 2012 gestartet und schon bald könnte der Eurojackpot ein Flop werden

Die Lottogesellschaften wollten mit dem Länder übergreifenden Eurojackport eigentlich mehr Geld in ihre Kassen spülen, das aber blieb aus.

Man wollte einer halben Milliarde Euro haben, aber am Ende sind es nur 312 Millionen Euro geworden.

Nun soll die neue Glücksspielordnung dabei helfen, dass der Eurojackpot nicht ganz zu einem Flop wird.


WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarde, Flop, Eurojackpot, Jahr 2012
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 20:01 Uhr von Delios
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich verstehe sowieso nicht, warum die Lottogesellschaften sich nicht bei Euromillions beteiligen. Nö... stattdessen schustern die sich einen Ableger davon und wundern sich warum es nicht ankommt.
Kommentar ansehen
21.02.2013 04:51 Uhr von frederichards
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wobei der Unterschied von 312 und "bis zu 500 Millionen" nicht wirklich zum Heulen ist...

In der Wirtschaft würde sich jeder die Hände danach abschlecken, so viel Gewinn zu erzielen. Aber die geldgeilen Glückspiel-Säcke meinen wohl, dass das Geld auf der Strasse liegt.

Aber mal ehrlich, ist doch alles nur ein Spiel - auch für die Anbieter.

[ nachträglich editiert von frederichards ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?