20.02.13 16:59 Uhr
 136
 

Österreich: Lobbyist erklärt Telekom-Austria-Geldkarussell

Der Lobbyist Hochegger hat am heutigen Mittwoch bei seinem mit Spannung erwarteten Auftritt im Prozess zu Kursmanipulationen bei der Telekom Austria (TA) das Geldkarussell erklärt.

Der ehemalige TA-Controller Schieszler habe ihn kontaktiert. 500.000 Euro müssten als Prämie bezahlt werden, das gehe aber wegen "Unvereinbarkeit" nicht über die TA-Buchhaltung.

Die Studie, die mit der TA deshalb abgerechnet wurde, sei nur zum Verschleiern gewesen. Hochegger schilderte, wie das System funktioniert und wie er das Bargeld abgeholt und übergeben habe. "Hoffentlich überfällt mich niemand", habe er sich gedacht.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Telekom, Lobbyist
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 19:04 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrecher im Nadelstreifenanzug...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?