20.02.13 16:12 Uhr
 190
 

Syrien: Fußballer von Granate getötet

Am heutigen Mittwoch kam in der Hauptstadt Damaskus ein Fußballer während er trainierte zu Tode.

In das Tischreen-Stadion schlugen zwei Mörsergranaten ein, als Spieler des Vereins Al-Wathba ihr Training absolvierten.

Ein Spieler verstarb bei dem Beschuss, mehrere wurden verletzt. Laut der Nachrichtenagentur Sana feuerte die syrische Opposition die Geschosse ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Syrien, Fußballer, Granate
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 19:49 Uhr von Maaaa
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ist Bruder- Glaubenskrieg oder
Ist Frieden / Fussballzeit?
Ich blicke nicht mehr durch!
Kommentar ansehen
21.02.2013 09:12 Uhr von dajus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da war beim Training aber ´ne Bombenstimmung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?