20.02.13 15:17 Uhr
 2.889
 

Kanada: Baby wurde für tot erklärt - 90 Minuten später geschah ein Wunder

Eine 20-jährige Frau hat in Kanada ein Baby bei Minusgraden zur Welt gebracht. Die Frau war wegen starker Wehen zu Fuß auf dem Weg ins Krankenhaus.

Unterwegs wollte aber das Baby nicht mehr warten und am Straßenrand brachte sie das Baby auf die Welt. Ein Krankenwagen brachte die beiden in das Humber River Regional Hospital. Dort wurde das Baby für tot erklärt.

Das Baby kam in einen Raum mit zwei Polizisten, bis einer der Polizisten nach 90 Minuten etwas unter dem Abdecktuch bemerkte. Das Baby hatte sich bewegt und es war auch ein Puls fühlbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Baby, Kanada, Wunder
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 15:52 Uhr von Jietzo
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, da haben die ätzte ma wieder scheisse geredet.
Fraglich ob man sich arzt nennen darf wenn man nicht
zwischen leben und tod entscheiden kann..

[ nachträglich editiert von Jietzo ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 16:22 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sowas kommt in der letzten zeit aber öfters vor....

hoffentlich ist das baby gesund
Kommentar ansehen
20.02.2013 16:33 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kurioses / Missgeschicke & Pannen

*hm*
Kommentar ansehen
20.02.2013 16:59 Uhr von ProHunter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn jemand 11/2 Stunden nicht atmet kann man doch normalerweise von schwersten gehirnschäden ausgehen oder ist das bei Babies anders?
Kommentar ansehen
20.02.2013 18:41 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ProHunter

Es war wohl so unterkühlt, das man keine Puls feststellen konnte.

Aber er war die ganze zeit da, also keine beeinträchtigung.
Kommentar ansehen
21.02.2013 00:28 Uhr von WWM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsche Rubrik!
Kommentar ansehen
21.02.2013 01:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jietzo
Und genau deswegen darf sich nicht jeder Depp der hier postet Arzt nennen sondern nur die von denen man denken kann dass sie aufgrund ihrer Ausbildung sowas erkennen können.

Dass dein Puls und Kreislauf extremst runtergehen bei Kälte ist dir aber bewußt oder?

Jetzt überleg mal was bei Minusgraden am Straßenrand (wahrscheinlich auch noch im Schnee) passiert wenn dort ein Kind zur Welt kommt. Richtig aufgrund der Umgebungstemperatur wird alles auf Notstrom runtergefahren.

Und ja da ist manchmal dann auch kein Puls mehr fühlbar.
Kommentar ansehen
21.02.2013 11:32 Uhr von aminosaeure
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere deutschen Ärzte schaffen auch solche Fehlurteile.
Meiner Cousine prophezeiten sie auch eine Todgeburt, doch die Tochter ist heute 4 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?