20.02.13 14:50 Uhr
 777
 

Indien: Drei kleine Mädchen vergewaltigt, getötet und in einem Brunnen entsorgt

Schon wieder wird Indien von einem schlimmen Fall von Vergewaltigung erschüttert. Jetzt wurden im Westen des Landes drei kleine Schwestern im Alter von sechs bis elf Jahren erst vergewaltigt und dann umgebracht.

Anschließend wurden die drei inklusive ihrer Sachen einfach in einem Brunnen entsorgt.

Die Mädchen waren zwei Tage vermisst, bevor sie gefunden wurden. Verhaftet wurde in dem Fall noch niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Mord, Vergewaltigung, Indien, Brunnen
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 14:55 Uhr von Borgir
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, Todesstrafe für solche Schweine.
Kommentar ansehen
20.02.2013 15:06 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@McVit

wunderbar.
Kommentar ansehen
20.02.2013 15:53 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird so monatlich weitergehen bei über einer Milliarde Menschen in einem Slum-Reich. Da hilft nur Kastrierung der Täter zu Gefängnis. Todesstrafe in solchen schweren Fällen ist auch okay, weil das Land hat kein Geld zum vergeuden.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 16:03 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eier auf einen stein und mit demnächsten stein dann gibts omlett.

Dann den rest auch noch runter und ins du kleine dunkle loch lebenslang
Kommentar ansehen
20.02.2013 17:12 Uhr von Faceried
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Laut indischer Presse wurden die Täter geschnappt. Es war eine Gruppe aus mehreren Männern. Zwei Personen der Gruppe waren deutsche Sextouristen.

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
21.02.2013 01:26 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben in dem großen Land noch viel zu tun.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?