20.02.13 13:07 Uhr
 6.914
 

"Asterix"-Comic wird überarbeitet

Um "fit" zu sein für das neue Jahrhundert, werden alle "Asterix"-Alben überarbeitet. Durch zum Teil von Albert Uderzo neu gezeichneten Covern und einem Lettering in seiner Schrift werden die einzelnen Alben vereinheitlicht. Dazu kommen noch eine einheitliche Coloration und Sprechblasen.

Die neuen Cover betreffen die Titel "Asterix der Gallier", "Die goldene Sichel" und "Asterix bei den Normannen".

Kosten sollen die Alben 6,50 Euro (als Softcover) und 12 Euro (als Hardcover).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maqz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Comic, Asterix, Überarbeitung, Albert Uderzo
Quelle: www.comicradioshow.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 13:09 Uhr von Borgir
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden sie am Inhalt der Sprechblasen nichts ändern und auf die idiotische idee kommen, die Sprache anzupassen....dann wäre es um Asterix geschehen.

Dazu kommt: Ein immens stolzer Preis.....

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 13:09 Uhr von Crawlerbot
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
*12 Euro (als Hardcover).*

Haben die den Arsch offen.

Ich habe fast alle alten Bände noch hier im Keller, die waren alle Hardcover und haben keine 24DM gekostet.
Kommentar ansehen
20.02.2013 13:16 Uhr von Maqz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schweiz kostet das Asterix-Hardcover übrigens 17,90 (SFR)
Kommentar ansehen
20.02.2013 13:17 Uhr von Perisecor
 
+12 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2013 13:42 Uhr von Lucotus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird der Pirat im Ausguck mit dem markanten Sprachfehler nicht "überarbeitet".

Legendärer Satz (aus Asterix bei den Briten):
"Ich hab´ einen Kü´bis an die ´übe gek´iegt..."
Kommentar ansehen
20.02.2013 13:49 Uhr von MC_Kay
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Öhm. nein.....

Der Wechselkurz zwischen Papier- und Reichsmark betrug 1.000.000.000.000:1
1 Reichsmark aus der Zeit würde 4,10 Euro entsprechen.

Also entsprechen 1.000.000.000.000 (Papier)Mark also 4,10 Euro.
Die 190.000 (Papier)Mark also nicht mal einem EuroCent! Um genau zu sein ~0,0008 EuroCent
Selbst als die Hyperinflation noch nicht so weit vorgeschritten war, gingen die Preise noch.

1.000.000.000 (Papier-/Renten)Mark -> ~0,8 Cent
1.000.000 (Papier-/Renten)Mark -> 779 EuroCent = 7,79 Euro
1.000 (Papier-/Renten)Mark -> 7.790 Euro

Also ich gehe mal davon aus, dass die Uhrgroßmutter deiner Freundin das Brot zu einem Zeitpunkt erwarb, als der Wert zwischen 1 Mio und 1 Mrd (Papier-/Renten)Mark lag.

Also nichts mit deinen 95.000 Euro für ein Brot!
Kommentar ansehen
20.02.2013 14:01 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ MC_Kay

Danke, ich kenne mich mit dem Thema aus. Crawlerbot scheint damit jedoch so Probleme zu haben. ;) Es ging mir darum, aufzuzeigen, dass Vergleiche mit anderen Währungen aus prähistorischer Zeit völliger Unsinn sind.


Dennoch danke für deine Aufstellung.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 14:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe die Bänder alle im Original. Auch das erste Lustige Taschenbuch (Der Kolumbusfalter) von 1967. Damals konnte ich nur die Bildchen lesen, aber noch nicht die Sprechblasen.
Als ich später mal die Ausgaben selber kaufen konnte, empfand ich es aber damals auch als sehr teuer. Das ging damals schwer ans Taschengeld.
Kommentar ansehen
20.02.2013 15:22 Uhr von Emetikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Ultimative Asterix Edition" in Übergröße und neuer Kolorierung ist nicht einmal zur Hälfte komplett, da kommt schon die nächste Neuauflage.

ehapa ist inzwischen wohl hauptsächlich damit beschäftigt, Asterix- und Entencomics immer wieder zu recyceln.
Kommentar ansehen
20.02.2013 15:50 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm irgendwie klingt die Überschrift als wenn Asterix jetzt Politisch korrekt überarbeitet wird :)
Kommentar ansehen
20.02.2013 18:38 Uhr von SNArtanis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überarbeitet? Hat Asterix etwa irgendwo Neger gesagt?
Kommentar ansehen
20.02.2013 18:48 Uhr von Maqz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So richtig interessant wird´s dann noch, wenn die neuen Zeichner endlich die nächste Ausgabe vorlegen werden...

http://www.splashcomics.de/...
Kommentar ansehen
20.02.2013 18:49 Uhr von fromdusktilldawn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aubacke ich habe das wort ,,neger,, gelesen, ich muss meine augen wieder ausspülen,
Kommentar ansehen
20.02.2013 18:57 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"Als ich später mal die Ausgaben selber kaufen konnte, empfand ich es aber damals auch als sehr teuer. Das ging damals schwer ans Taschengeld."

Die heutige Generation muss dafür dann schon auf dem Schulhof Drogen verticken um sich Comics selber kaufen zu können. Zeitungen austragen kann so ergiebig nicht sein...
Kommentar ansehen
20.02.2013 19:05 Uhr von MarleneG
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Teutates :)