20.02.13 11:20 Uhr
 113
 

Berlin: Mitarbeiter eines Tabakwarenladen überfallen und mit Axt bedroht

Ein 45-jähriger Kioskmitarbeiter wurde von einem noch unbekannten Täter überfallen und bedroht.

Der Räuber hielt dem Mann eine Axt vor und forderte BVG-Wertmarken und Bargeld. Verletzt wurde der Mitarbeiter des Lottoladens nicht. Der Täter flüchtete mit seiner Beute.

Der Überfall ereignete sich am gestrigen Dienstagabend in der Fritz-Reuter-Allee in Berlin Neukölln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Mitarbeiter, Axt
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?