20.02.13 07:17 Uhr
 7.740
 

Fall Amazon: Leiharbeitsfirma meldet sich zu Wort und leugnet alles

Nach den schweren Vorwürfen in der Causa rund um den Internetversandhändler Amazon hat sich nach tagelangem Schweigen die beschuldigte österreichische Leiharbeitsfirma Trenkwalder zu Wort gemeldet. Trenkwalder wies am Dienstag alle Vorwürfe von sich.

Von Lohndumping will man nichts wissen. Man habe mindestens den gültigen Mindestlohn gezahlt. "Eine Prüfung der Bundesagentur für Arbeit hat die öffentlich vorgebrachten Anschuldigungen nicht bestätigt", so Trenkwalder.

Das deutsche Arbeitsministerium widerspricht dem jedoch - der Bericht zur Prüfung liegt demnach noch gar nicht vor. Amazon trennte sich unterdessen nach der umstrittenen Sicherheitsfirma H.E.S.S. nun auch von einem weiteren Subunternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Amazon, Wort, Leiharbeitsfirma
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2013 07:53 Uhr von lokoskillzZZ
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Sehe ich genau so.

Aber gibt es was wählbares? Wäre mir neu
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:07 Uhr von radik
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Alles Sozial-Faschisten!
Das haben wir u.a. den Oberfaschisten von der sogenannten FDP und ALLEN anderen "Parteien" in D zu "verdanken".
Diesem assozialen macht-und geldsüchtigen Karriere-Dreckspack!
Und wenn Wahljahr ist wird von diesen Affen regelmäßig so getan, als würden sie arbeiten von dem Geld das sie sich vom dumm-trottligen Wahl-Bürger nehmen!
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:16 Uhr von Bettine
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
@lokoskillzZZ
wie wäre es, wenn du mal probierst was anderes zu wählen?
Woher wollen wir denn wissen, was in D wählbar ist, es hat doch noch nie eine andere Richtung die Chance bekommen sich unter Beweis zu stellen!
Der Ablauf jeder Wahl in unserem Land ist gleich - hat die CDU die Nase leicht vorn, geht sie eine Koalition mit "weiß-Gott-wem" ein, und hat somit wieder die totale Kontrolle, ist die SPD ein wenig stärker macht sie das selbige. Das Resultat ist immer die selbe politische Richtung und die tut uns nun mal erwiesener Weise absolut nicht gut.
Leider ist es in unserem Land nicht möglich, eine breitere Masse dazu zu bringen, an der Urne zu protestieren.
Schade um unsere früheren Errungenschaften wie z.B. das Sozialwesen, das völlig demontiert und schon lange nicht mehr funktionsfähig ist.
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:17 Uhr von Kanga
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
und warum machen die das???

weil sie es können...
weils keinen interessiert...was der andere verdient ..hauptsache man selber bekommt genug..und dann wird fresse gehalten....
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:01 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Bettine - Du meinst einfach mal so auf verdacht irgendwo anders ein Kreuzchen machen? Na das ist ja mal ein guter Vorschlag. Aber wäre ja kein Problem wenn es denn etwas anderes zum wählen gäbe.

Aber das was manche hier in unflätiger und beleidigender Weise vertreten wähl ich doch nicht. Man muss sich nur vorstellen deren Vertreter reden genauso wie die hier? Ein Graus? Dann würd es bald heissen "Deutschland ein Land der Barbaren" :)
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:09 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber ein Lande der Babaren als ein Land der Armen und Unterdrückten.

Aber eine Wählbare Alternative sehe Ich auch nicht.
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:20 Uhr von bowiewowie
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Warum kommt diese Zeitarbeitsfirma aus dem kleinen, ekligen Österreich?! WTF
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:23 Uhr von esKimuH
 
+1 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Dann mach deine Kreuze halt einfach nach dem Zufallsprinzip bei einer der vielen kleinen Parteien, solange du keine rechte erwischst.

Dein Wahlzettel ist nicht ungültig und die beiden grossen haben eine Stimme weniger.

Und wenn es halt die Partei der Hundeliebhaber, Katzenfreunde oder was auch immer an seltsamen Parteien zu Bundestagswahl antritt.
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:36 Uhr von Peter323
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
und warum gibt es überhaupt soviele Zeitarbeitsfirmen ?

Weil wir heftige Mitarbeiterschutz-Gesetze haben, wie z.B. Kündigungsschutz, Wer X Tage im Unternehmen arbeitet, ist normaler Mitarbeiter mit allen Rechten.. etc...etc..

Viele Firmen wollen sich aber nicht verpflichtend an Mitarbeiter binden, sondern brauchen nur mal saisonal Mitarbeiter und so trickst man das System über die Zeitarbeit aus.

Zeitarbeit iss aber doof für die Angestellten, weil die Zeitarbeitsfirma sich einfach einen großen Teil vom Lohn nimmt.
Kommentar ansehen
20.02.2013 09:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@Bettine
Unser Sozialwesen funktioniert nicht?

Wäre mir ganz neu.

Nenn mir mal ein anderes Land wo jemand sein Leben lang abgesichert ist egal ob er jemals gearbeitet hat, arbeiten wird, oder arbeitet?
Und es auch keine Rolle spielt ob er es überhaupt kann oder will?

Es gibt in Europa und wahrscheinlich auch auf der Welt kein vergleichbares System welches eine derart soziale Hängematte aufgebaut hat und sich auch noch gefallen lässt dass diejenigen sich zum Teil noch beschweren dass sie nicht so viel Geld bekommen wie der Banker oder Informatiker etc
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:00 Uhr von Bettine
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Tja mein Lieber, dann wähl doch einfach weiter das "altbekannte". Vielleicht mal so auf Verdacht: Es könnte ja auch mal wieder besser werden, irgendwann.

Ich behaupte "nur so auf Verdacht", dass die bis jetzt Regierenden genug gemurkst haben.
Mach dir mal Gedanken zum Mindestlohn, dann zum eigentlichen Thema Leiharbeit, das ist eine Schande für einen angeblichen "Sozialstaat".

Parteien die dabei zusehen sind nicht wählbar -

Und dann überleg ich mir, wie du die Parteizugehörigkeit unflätig sich äußernden Leuten bestimmen kannst?
Diese Gabe ist mir fremd! Glaubst du echt, dass hier alles der Wahrheit entspricht?
Dann wundert mich nichts mehr.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:02 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry Peter323,

Das ist quatsch, Es geht hier nur um Hire and Fire nach Amerikanischen Verhältnissen ( arbeiten und nicht aufmucken )

Die Firmen haben genug Rechte um Mitarbeiter loszuwerden.
zb.Befristete Einstelungen max. 3 Verträge in einem Zeitraum von 2 Jahren mit fast freier Vertragsgestaltung.

Es geht nur um Unterdrückung und die stärkung der eigenen Machtposition. Der Miearbeiter soll Angst um seinen Job haben, alles machen und die Schnautze halten. Möglichst keine Recht einfordern und immer schön bitte bitte Massa sagen.

1). Zeitarbeitefirmen gibt es nur aus einem grund, Dabei spielen erst einmal die Lohnnebenkosten eine Rolle, die werden gesenkt.
2). Lohnkosten nicht Vorsteuerabzugsfähig, wenn die ZA Firma aber eine Rechnung über die AN-Stunden schreibt ist diese Rechnung Abzugsfähig, Ergebnis Steuern gespart.
3). Langjährige Mitarbeiter werden einfach in Neue Firmen umgelagert ( Lohnsenkung ), So spart man wieder Geld.
4). Und das ist wohl der Wichtigste Grund, Das Areitgeber Risiko wird auf den Mitarbeiter übertragen, die Firma minimiert das ihre Sozialkomponente und kann sich jederzeit von den Personal trnnen ohne Rücksicht auf Verluste.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:13 Uhr von Bettine
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009
Antwort siehe Iceman_der_Erste.

Dem kann ich nichts weiter hinzufügen, Iceman hat absolut Recht.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:15 Uhr von Podeda
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kauf da nix!
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:18 Uhr von esKimuH
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, aber wenn man z.B. 230€ für einen neuen Fernseher sparen kann bestellt jeder bei Amazon und meidet den kleinen Einzelhändler.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:30 Uhr von BoltThrower321
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Verlogenes Pack!

Hier mal ein paar offiziele Zahlen von der Trenkwalder Seite

"Zahlen 2012
1 Milliarde Euro Umsatz
70.000 MitarbeiterInnen
300 Standorte in 19 Ländern"

Von Lohndumping wollen ´se also nichts wissen...immerhin sei min. der Mindestlohn bezahlt worden...tolle Wurst...was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Lohndumping fängt dann an, wenn die Leihsklaven weniger Lohn bekommen als die festangestellten!

Ganz zu schweigen von den kosten der Unterkunft...die anscheinend nicht bezahlt wurden, obwohl den Bewerbern eine Kostenübernahme zugesichert wurde....natürlich nur mündlich....argliste Täuschung und Nötigung nennt man sowas!

Rechnet mal oben die 1 Milliarde € gegen die 70.000 Mitarbeiter durch...eine Leihklitsche hat nicht die Fixkosten wie z.b. eine Kfz Werkstatt..heisst...hier ist massenhaft Spielraum nach oben hin...es gibt keinen Grund einen Mitarbeiter schlecht zu bezahlen.
Entweder man hat eine Gewisse Auslastung im Betrieb (dann gehts) oder der Laden ist kurz vor der Insolvenz.

Und bezüglich Kündigungsschutz....

MÄRCHEN! Ausserhalb der Probezeit ist JEDER Arbeitnehmer blitzschnell draussen wenn es muss...>>>Abmahnung! Jedoch muss man da auch wissen was man tut!
Die meisten sind jedoch zu doof sich an einen Anwalt zu wenden.

Der Kündigungsschutz soll einem Arbeitnehmer vor Willkür schützen...heisst ein Unternehmen kann nur dann kündigen wenn auch wirklich Gründe vorliegen...
Persönliche, Fachliche oder Wirtschaftliche...
Überhaupt kein Problem....

Wenn ein Unternehmen ein paar Leute nur kurzfristig benötigt...auch einfach...befristeter Arbeitsvertrag.
Jede IHK und HwK hillft einen da schnell....selbst Vordrücke fürn 1€ reichen aus.

Muss man halt mal ehrlich zu den Bewerben sein und nicht was vom Pferd quatschen!!!!!!!

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:39 Uhr von BoltThrower321
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Schlotte..

doch...die Arbeitsämter zwingen einen dazu! Die Tarife der Leihbuden sind ganz knapp an der Grenze zur Sittenwidrigkeit.

Und die Menschen die lange erwerbslos sind, wollen aus der Wohnung raus und was machen...normale Eintellungen sind rar geworden. Nur die Leihbuden heuern und feuern.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:51 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher

Bolt Thunder 321 hat Recht, Die Arbeitsagentur setzt die Leute schon massiv unter Druck.

Erschwerend kommt hinzu das es in der Geselschaft immer noch als Makel empfunden wird wenn man ohne Arbeit, oder in Hatz4 abgerutscht ist. Was sehr schnel jedem von uns passieren kann. Da werden dann auch schon mal schnel Stellen besetzt die nicht so ganz Legal sind und die wir über die Steuern mitfinanzieren, Stichwort "Aufstocker".
Dieses System ist Perfide und sollte Verboten werden, Ausserdem verzehrt es den Arbeitsmarkt.

[ nachträglich editiert von Iceman_der_Erste ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:52 Uhr von Pixwiz
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher:

..aus anderen Threads solltest Du das doch mittlerweile mitbekommen haben.

Spätestens das Arbeitsamt zwingt dich dazu. Und wenn Du erstmal in dieser Mühle bist, kommst du da so schnell auch nicht mehr raus. Von allen Seiten erpressbar.
- akzeptierst Du die Bedingungen nicht, fliegst Du aus der Firma
- fliegst du aus der Firma, fliegst Du aus dem ZA-Vertrag
- fliegst du aus dem ZA-Vertrag, landest Du beim AA erstmal auf der Sanktionslandebahn.

So siehts aus und genauso ist das von den Schlaumeiern in Berlin gewollt. Da ist keiner besser als der andere, egal welche Farbe die haben.

Ein Signal wäre, ab 1. März die Zeitarbeit komplett zu verbieten und wieder die Option befristeter Verträge etc. für solche Zwecke zu nutzen.
Dann kann vernünftig zwischen AG und AN verhandelt werden, Lohndumping ist damit nahezu ausgeschlossen, Arbeit lohnt wieder und man wird nicht behandelt wie ein Mensch dritter Klasse für die gleiche Arbeit.
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:18 Uhr von radik
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sitzt da nicht die Micki-Maus Rößler vom FaulenDummPack im Aufsichtsrat?
"Trenkwalder" ist bestimmt Hauptsponsor für den FDP-Wahlkampf.
Und von HESS wird dieser ganze feige Abschaum „überwacht“.
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:20 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@radik - kannst Du nicht woanders trollen?
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:22 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Iceman
Klingt zwar logisch was du sagst und zum Teil gebe ich dir auch Recht, allerdings ist es völliger Blödsinn zu behaupten Firmen würden Mitarbeiter unterdrücken und versuchen mit der Angst den Arbeitsplatz zu verlieren spielen

Zu deinem Post:
[...]1). Zeitarbeitefirmen gibt es nur aus einem grund, Dabei spielen erst einmal die Lohnnebenkosten eine Rolle, die werden gesenkt. [...]
Tatsächlich steigen die Kosten weil ich der ZA-Firma auch noch eine Provision bezahlen muss

[...]2). Lohnkosten nicht Vorsteuerabzugsfähig, wenn die ZA Firma aber eine Rechnung über die AN-Stunden schreibt ist diese Rechnung Abzugsfähig, Ergebnis Steuern gespart.[...]
Da bist du falsch informiert. Beides ist gleichermaßen steuerlich absetzbar

[...]3). Langjährige Mitarbeiter werden einfach in Neue Firmen umgelagert ( Lohnsenkung ), So spart man wieder Geld.[...]
Nein, da ich jetzt auch den Vermittler bezahlen muss

[...]4). Und das ist wohl der Wichtigste Grund, Das Areitgeber Risiko wird auf den Mitarbeiter übertragen, die Firma minimiert das ihre Sozialkomponente und kann sich jederzeit von den Personal trnnen ohne Rücksicht auf Verluste. [...]
In diesem Punkt hast du Recht, das Unternehmen kann sich schneller von Mitarbeitern trennen. Hat in schlechten Zeiten Nachteile für den Mitarbeiter aber in guten Zeiten auch Vorteile weil er so leichter nen Job bekommt weil der AG kein Kündigungsschutz beachten muss. Die Medaillie hat 2 Seiten ;)
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:22 Uhr von SN_Spitfire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mir würde gefallen, wenn nur die gesamte Zeitarbeitsbranche mal ganz genau unter die Lupe genommen werden würde.

Trenkwalder ist da nur eines von vielen Übeln.

Man kann hier mit Fug und Recht behaupten, dass Zeitarbeiter als Menschen 2. Klasse behandelt werden.

Deutschland geht langsam aber stetig den Bach runter.
Es wird Zeit sich ein 1-Mann-Boot zu bauen. ;)
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:24 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Bolt
Bitte in die Schule gehen und erklären lassen wo der Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn ist.

Ist ja fast schon peinlich wie du es hier darstellst

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?