19.02.13 21:18 Uhr
 80
 

Akupunktur kann unter Umständen gegen Heuschnupfen helfen

Menschen mit Heuschnupfen können gegen ihre Krankheit eine Akupunktur versuchen. Dass das die Symptome möglicherweise ein wenig lindert, zeigt jetzt eine Studie des Berliner Charités.

Die Hälfte von 422 Patienten mit Rhinitis, die allergisch auf Gräser und Birkenpollen sind, nahm während der Studie insgesamt an zwölf Akupunktursitzungen in einem Zeitraum von acht Wochen teil.

Die andere Hälfte erhielt entweder gar keine Akupunktur oder nur eine Scheinakkupunktur. Am Ende fühlten sich die Heuschnupfen-Patienten mit der echten Akupunktur ein wenig besser, als die Heuschnupfen-Patienten mit Scheinakupunktur oder gar keiner Akkupunktur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Medizin, Akupunktur, Heuschnupfen
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?