19.02.13 21:18 Uhr
 87
 

Akupunktur kann unter Umständen gegen Heuschnupfen helfen

Menschen mit Heuschnupfen können gegen ihre Krankheit eine Akupunktur versuchen. Dass das die Symptome möglicherweise ein wenig lindert, zeigt jetzt eine Studie des Berliner Charités.

Die Hälfte von 422 Patienten mit Rhinitis, die allergisch auf Gräser und Birkenpollen sind, nahm während der Studie insgesamt an zwölf Akupunktursitzungen in einem Zeitraum von acht Wochen teil.

Die andere Hälfte erhielt entweder gar keine Akupunktur oder nur eine Scheinakkupunktur. Am Ende fühlten sich die Heuschnupfen-Patienten mit der echten Akupunktur ein wenig besser, als die Heuschnupfen-Patienten mit Scheinakupunktur oder gar keiner Akkupunktur.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Medizin, Akupunktur, Heuschnupfen
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?