19.02.13 20:45 Uhr
 633
 

Harlem Shake: Kommerzieller Erfolg dank tolerierten Urheberrechtsverletzungen

Aus Amerika kommt ein neues YouTube-Phänomen namens "Harlem Shake", bei dem User einen Hip-Hop-Tanzstil zu einem Song des Künstlers Baauer parodieren (ShortNews berichtete). Bereits 60.000 solcher Clips wurden auf der Videoplattform hochgeladen.

Da Baauer und dessen Plattenlabel die urherberrechtsverletzenden Video-Uploads tolerieren, profitieren sie an dem Hype kräftig mit. Dies liegt daran, weil YouTube Werbeeinnahmen bei Views auch dann an Künstler ausschüttet, wenn der Content von Dritten hochgeladen wurde.

Würde der Song aus Deutschland stammen, wäre ein solcher Erfolg eher unwahrscheinlich, da hierzulande eine restriktivere Urheberrechtswahrnehmungspraxis üblich ist.


WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Recht, Erfolg, Urheberrecht, Verstoß
Quelle: netzwertig.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 21:10 Uhr von nchcom
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Künstler verdienen durch Youtube damit bestimmt mehr als durch die Gierma an die Künstler ausbezahlt worden wäre.
Kommentar ansehen
20.02.2013 10:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann dieses Harlem Shake Gedönse nich ab...ausser dem Video mit der Waschmaschine...
Das Lied selber find ich dabei nich schlecht...
..und zur News...wieder Mal ein gutes Beispiel für den Zweifel an der Existenzberechtigung der GEMA...diese Videos spülen Werbeeinnahmen in die Kasse und wecken das Interesse des Viewers an dem/n Lied/ern und dadurch zu weiteren Einnahmen...in Deutschland ist sowas nicht drinn..die GEMA will ja Geld verdienen (und vieleicht auch etwas an die Künslter weiter reichen...)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?