19.02.13 19:59 Uhr
 3.267
 

Higgs-Boson: Hat unser Universum ein Verfallsdatum?

Der Fund des Higgs-Bosons im Sommer 2012 am Kernforschungszentrum Cern in Genf wurde vor allem von Wissenschaftlern als die Entdeckung des Jahres gefeiert. Doch bei einigen Physik-Theoretikern ist die anfängliche Freude gewichen.

Denn die Masse des Teilchens liegt in einem Bereich, der das Vakuum - und damit auch das Universum - instabil werden lässt. Experten des Fermi National Accelerator Laboratory in den USA können aufgrund von physikalischen Berechnungen beschreiben, wie ein mögliches Ende des Weltalls aussehen könnte.

So ist es theoretisch möglich, dass sich in mehreren Milliarden Jahren ein zweites Universum bildet und das jetzige zerstört. Die Prognosen beruhen auf dem Standardmodell der Teilchenphysik. Ob dieses Modell ausreicht, um alle Phänomene des Universums beschreiben zu können, bleibt hypothetisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Universum, Teilchen, Higgs-Boson, Verfallsdatum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 20:04 Uhr von kaysho
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Es bleibt natürlich hypothetisch, aber dennoch superinteressante Gedankengänge. Daumen hoch für diese News. Eine Wohltat zwischen all den Titten- und Schlüpfer-Schicksalen :-)
Kommentar ansehen
19.02.2013 20:08 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
MHD 21.12.2012 ;)
Kommentar ansehen
19.02.2013 21:38 Uhr von Leeson
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das Universum "kühlt" aus.
Das aber in einem Zeitrahmen,
den wir uns nicht vorstellen können.
Gemessen an einem Menschenleben,
wäre das Universum jetzt ca. eine Millisekunde alt.
Kurz vorm Ende bleiben nur noch Schwarze Löcher übrig und die zerstrahlen ja bekanntlich.
Danach existieren nur noch Teilchen weit unter Elektronen o.Ä. und dann macht es an einer Stelle puff und alles wird wieder, wie bei Urknall, umgewandelt und ein neues Universum wird geboren.
Kommentar ansehen
19.02.2013 21:40 Uhr von bpd_oliver
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."
Kommentar ansehen
19.02.2013 21:59 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gute News, leicht verständlich. Top.
Kommentar ansehen
20.02.2013 00:44 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Blumen :)
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:20 Uhr von keiysar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sicness66
Danke, wie lieeeeeeeeb von dir!
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:45 Uhr von Marc_Anton
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Je mehr sie erforschen, desto mehr wissen sie, was sie nicht wissen.
Kommentar ansehen
20.02.2013 08:57 Uhr von RUPI
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diese These finde ich interessant allerdings würde es das "neue Universum" niemals schaffen das Alte vollständig auszulöschen.

Die Ausbreitung des neuen Universums erfolgt in Lichtgeschwindigkeit - mit der Zeit pendelt sich diese Expansion aber auf Unterlichtgeschwindigkeit ein.

Das alte Universum hat das aber genauso gemacht ... anfangs mit Überlichtgeschwindigkeit ... dann Lichtgeschwindigkeit (danach Unterlicht) - aber das Alte hat einen Vorsprung von 13,7 Milliarden Jahren ... die Ausbreitung des neuen Universums würde also immer 13,7 Milliarden Jahre im Rückstand sein.

Der Raum der sich am Rand des alten Universums befindet würde also niemals vom neuen Universum erreicht werden.

Das kann man ähnlich wie zwei Autos sehen. Das eine Auto ist mit 100km/h vor 10 Tagen losgefahren .... und jetzt startet ein zweites Auto welches auch nur mit 100 km/h fährt. Dieses letzte Auto würde das erste niemals einholen können (egal wie lang es fährt).

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 11:05 Uhr von RUPI
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann erkläre es doch richtig! Wohin/worein expandiert dann das neue Universum?

Und "Rand" hätte ich in Anführungstrichen schreiben sollen.

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
20.02.2013 22:43 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In mehreren Milliarden Jahren, ob es da noch Menschen gibt - so, wie wir miteinander umgehen?
Kommentar ansehen
12.05.2013 21:13 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Rupi, es ist bisher keine Überlichtgeschwindigkeit bekannt, auch Du kannst Einstein nicht widerlegen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?