19.02.13 15:48 Uhr
 512
 

Feldkirch: Mann vergewaltigte Prostituierte in einem Auto

Im Bezirk Feldkirch soll ein 41-jähriger Mann eine Prostituierte vergewaltigt haben. So soll es nach dem ersten, bezahlten Sex zu gewalttätigen Handlungen gekommen seien, die zu einer Vergewaltigung geführt haben sollen.

Der Angeklagte dementiert diesen Vorfall. Er stehe eben nicht auf "Blümchensex". Er spricht jedoch nur von bezahlten sexuellen Handlungen.

Der Schöffenprozess wurde nun erstmal vertagt. Als Zeugin soll jetzt die angebliche Zuhälterin der Prostituierten aussagen. Diese soll den Angeklagten erpresst haben. Besondern pikant ist der Fakt, dass diese neun Monate lang mit dem Angeklagten liiert gewesen sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Prostituierte, Zuhälter, Feldkirch
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 15:50 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mein lieber Scholli, da hat´s ein Autor aber mit Vergewaltigung.
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:04 Uhr von Stick
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Titel ist wertend, seine Schuld steht noch gar nicht fest. Daher Minus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung
Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?