19.02.13 15:31 Uhr
 1.240
 

Offenburg: Mann soll drei minderjährige Mädchen für Sex bezahlt haben

In Offenburg steht jetzt ein Mann wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht. Ihm wurde vorgeworfen, ein 13- sowie zwei 16-jährige Mädchen für Sex bezahlt zu haben.

Der 42-Jährige gestand den Vorwurf, beteuerte aber, unter Alkoholeinfluss gelitten zu haben. Die Opfer bestritten das aber. So soll er nüchtern mehrere tausend Euro für sexuelle Handlungen angeboten haben.

Der Verteidiger des Angeklagten spricht jedoch von einer Mitschuld der Opfer. So soll ein Mädchen ihn um Geld angebettelt haben. Als Gegenleistung hätte sie ihm ihre Brüste gezeigt. So sollen zahlreiche Treffen durch ihre Initiative entstanden sein.


WebReporter: kohny123
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Sex, Mädchen, Minderjährige, Offenburg
Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 15:56 Uhr von Delios
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor
Du bist aber nicht rein zufällig der Nachfolger von dem User hier, der früher solche Nachrichten permanent schrieb und dann als Kommentar immer "Das ist ja mal ein handfester Skandal" geschrieben hat?
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:01 Uhr von esalet
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die kleinen Schlampen! Sie hätten das Angebot auch ablehnen können. Erst das Geld annehmen, dann die Brüste zeigen dann auch noch Anzeige erstatten. Ja, das ist teuflisch!

Nicht dass ich den Mann in Schutz nehme, er soll seine gerechte Strafe kriegen, aber so wie der Text sich lesen lässt, war der einzige Druckmittel des Mannes das Geld. Da konnten die Schlampen auch ganz klar NEIN sagen können.
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:05 Uhr von psycoman
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wo sind denn hier Opfer? Wenn die Mädchen dem Mann anbieten für Geld ihre Brüste zu zeigen, scheinen sie dem nicht abgeneigt zu sein. im Gegenteil, ging das von ihnen aus.
Hier wäre eher der Mann Opfer.

Daher fragt er, ob sie für mehr Geld Sex mit ihm hätten. Nennt man normalerweise Prostitution. Das ist bei minderjährigen illegal, aber ich sehe hier keine Opfer, auch nicht, wenn der Mann davon angefangen hätte.

Mann fragt Mädchen nach Sex für Geld,

Möglichkeit A:
Die Mädchen stimmen zu, weil sie Geld wollen, und haben aus freien Stücken Sex mit dem Typen. Alle sind zufrieden, niemand wird zu irgendetwas gezwungen. 13 Jahre fände ich zu jung, aber für 16-jährige ist Sex durchaus normal. Wenn es freiwillig ist, dürfte es auch egal sein, ob der Typ 16, 26 oder 66 Jahre alt ist, das wissen die Mädchen doch vorher.

Möglickeit B:
Die Mädchen sagen: "Verpiss dich!" und verpassen ihm vielleicht och einen Tritt in die Eier.

Die Mädchen werden zu nichts gezwungen und das einzige Opfer ist der Mann wegen der schmerzenden Eier.

Die Frage nach Sex wird eine 16-jährige, und wohl auch keine 13-jährige, in psychische Kriesen stürzen, da sie ja die Wahl haben, das Angebot anzunehmen.

Danke für die Minuspunkte. Ich traue 16- oder 13-jährigen jedenfalls zu selbständig zu entscheiden, ob und mit wem sie Sex haben und ob eine und welche Gegenleistung dafür erbracht wird.
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:31 Uhr von bow13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
unter Alkoholeinfluss gelitten... ???
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:08 Uhr von Azureon
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle in einen Sack stecken und mit dem Knüppel drauf. Man erwischt nie den falschen...
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:43 Uhr von Phyra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
solange der mann niemanden gezwungen hat kann er doch sex haben mit wem er will, seien es 40jaehrige, 20 jaehrige oder 15 jaehrige maedchen , jungen, whatever.
Kommentar ansehen
20.02.2013 03:33 Uhr von tfs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch nett, vielleicht sehen wir in dann demnächst in Paolo Pinkels Talkrunde, da ist er dann in bester Gesellschaft...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht