19.02.13 15:01 Uhr
 3.173
 

Ausweitung des Adoptionsrechts für homosexuelle Paare - "Schallende Ohrfeige"(Update)

In Karlsruhe wurde nun das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare deutlich ausgeweitet. Während die Opposition das Urteil feiert, gilt der Richtspruch als "schallende Ohrfeige" für Kanzlerin Angela Merkel und die Union.

Auch über ein mögliches Ehegattensplitting von homosexuellen Lebenspartnern soll demnächst diskutiert werden. Michael Grosse-Brömer, parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion, sagte dazu: "Eine Tendenz Richtung Gleichstellung mag man ableiten. Ich will darüber aber nicht spekulieren."

Die neue Regelung erlaubt nun Homosexuellen, die in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft sind, ein von ihrem Partner zuvor in Pflege genommenes Kind, ebenfalls zu adoptieren. Der Entscheid fiel aufgrund des im Grundgesetz verankerten Gleichheitsgebots (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Angela Merkel, Homosexualität, Karlsruhe, Adoption, Ausweitung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

105 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 15:24 Uhr von quade34
 
+54 | -104
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 15:36 Uhr von Suffkopp
 
+26 | -17
 
ANZEIGEN
Und wenn so ein Kind vertrauensvoll mit der Materie seiner Eltern aufwächst wird es eben nicht so ein Arschloch.
Kommentar ansehen
19.02.2013 15:55 Uhr von losmios2
 
+52 | -24
 
ANZEIGEN
@ quade..

genau.. wir heteros haben nur blümchensex.... omg
was soll das kind denken, wenn der typ seine frau würgen muss um einen hochzukriegen...

und wenn ich mir angucke, was heute alles kinder haben darf, sind mir die homos aber deutlich lieber, denn in der regel, sind diese weitaus aufgeschlossender als du :/
Kommentar ansehen
19.02.2013 15:57 Uhr von atrocity
 
+53 | -14
 
ANZEIGEN
@cod555
Die Probleme in der Schule kommen kommen nicht von den homosexuellen Eltern. Sondern von den intoleranten Arschloch Eltern der anderen.

Btw, Kinder werden immer einen Grund finden andere zu mobben, sei es nun die Homosexualität der Eltern, die fettleibige Mutter, die Segelohren, die Brille oder sonst was.
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:02 Uhr von Lornsen
 
+13 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:08 Uhr von sicness66
 
+49 | -15
 
ANZEIGEN
Solange es solche [Schimpfwort] wie quade34 und Lornsen gibt, kann sich an dieser Gesellschaft nichts ändern. Aber zum Glück sehen das deutsche Gerichte anders. Lieber lasse ich Kinder in gut behüteten homosexuellen Familien aufwachsen, als in heterosexuellen Familien, in denen Alkohol, Gewalt und RTL oberste Maxime sind.
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:16 Uhr von psycoman
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur konsequent. Wenn ein schwuler ein Kind in Pflege nehmen kann, können das zwei schwule, die ein Pärchen sind, ja wohl erst recht.

Wobei ich mich grundsätzlich frage, warum Einzelpersonen Pflegekinder aufnehmen bzw. adoptieren können.
Sollte Pflege nicht in einer vollständigen Familie erfolgen?

Ob und wie es sich auf die Kinder auswirkt von schwulen erzogen zu werden, weiß ich nicht, wobei das Mobbingargument einer Vorredner sicher greift.

Warum man die Schwulenehe nicht mit den gleichen Rechten nd Pflichten versieht wie eine Heteroehe ist mir nicht ersichtlich.

Es sollte doch egal sein, ob ich meine Freundin heiraten oder Detlef seinen Horst.
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:26 Uhr von Suffkopp
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@sicness66 - was soll man auch von Leuten halten die da schreiben

"Homosexualität ist unheilbar. "

Ist Doofheit nicht auch unheilbar?
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:30 Uhr von Azureon
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin immer für Ohrfeigen wenns die Merkel trifft...
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:47 Uhr von losmios2
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ radowan

respekt... bei dir bekommt so ein mensch direkt geisteskrankheit attestiert.... und die kinder sind in kinderheimen eh viel besser aufgehoben.........
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:55 Uhr von Atatuerke
 
+8 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:00 Uhr von roterpanda
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
was zum TEUFEL hat Homosexualität mit Pädophilie zu tun?! Dummes Pack, ernsthaft.

Jedes Paar, das ein Kind liebevoll aufziehen möchte, sollte das Recht haben, eines zu adoptieren. Ganz egal, welches Geschlecht die beiden Personen haben, die zusammen sind.

Immer wird auf die "Mittelalterlichkeit" anderer Kulturen rumgetrommelt, aber wenn man sich einige Kommentare hier ansieht, sieht das teilweise genauso schlimm aus...
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:00 Uhr von losmios2
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@ atatuerke

dein vergleich hinkt.. mit einem solchen gedankengut, stellt sich mir die frage ob du kinder haben solltest..

ich finde es unfassbar wie krass gesellschaftlich unterentwickelt gewisse individuen sind...


danke @ roterpanda :)

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:17 Uhr von Atatuerke
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:17 Uhr von Atatuerke
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:19 Uhr von Azureon
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
@ Atatuerke:

Wenn die Natur vorgesehen hätte, dass Dummheit schmerzen verursacht, wärst du Dauerkunde bei Beyer.
Kommentar ansehen
19.02.2013 17:49 Uhr von tom_bola
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
An die ´Experten´.

Homosexualität ist keine Krankheit, sondern ein evolutionärer Mechanismus zur Aggressionsbewältigung in komplexen Wirbeltiergesellschaften. Oder um es auch für mentale Leichtgewichte verständlich zu machen, Poppen statt Kloppen.

Um euch selbst besser einschätzen zu können, empfehle ich euch als Literatur mal den Kinseyreport. In diesem zeigt Kinsey, daß es maximal fünf Prozent der Bevölkerung, rein heterosexuell sind.
Ich würde sogar noch weiter gehen als Kinsey und behaupten, daß reine Heterosexualität in der Natur überhaupt nicht vorkommt.

In dem Sinne, Poppen ist nicht nur zum Vermehren gedacht, daß hat man euch nur eingeredet.

[ nachträglich editiert von tom_bola ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 18:19 Uhr von Lornsen
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 18:52 Uhr von Maaaa
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Leute, wir schreiben das Jahr 2013 und sollten in etwa aufgeklärt sein.
Übrigens, die Hexenverbrennung wurde auch schon abgeschafft, für die, die das noch nicht mitbekommen haben.
Kommentar ansehen
19.02.2013 18:57 Uhr von radik
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Das alles zeugt von dem abartigen Verhalten in Deutschland,
welches sich Politik nennt!
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:07 Uhr von cheetah181
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Atatuerke: Aus deiner VK: "rechts sein heist:
Das heißt eigenverantwortlich, leistungsbereit, ehrlich, konservativ, bürgerlich, national/patriotisch und weltoffen zu sein."

Wenn die Natur vorgesehen hätte, dass du Patriot sein sollst, dann hätte sie Länder erfunden.
Und das mit der Weltoffenheit übst du besser nochmal.
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:29 Uhr von losmios2
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@atatuerke

ich verstehe nicht, warum du mich und andere als linkes gesocks bezeichnest, denn das eine hat mit dem andern nicht zu tun...

es geht hier nur darum, das ich keinen grund sehe, warum homosexuelle keine kinder adoptieren sollten.. lt. deiner aussage sind kinder in kinderheimen besser aufgehoben als bei im besten falle liebevollen menschen.. DAS ist verdammt beschränkt und zeugt echt davon, das du nicht über deinen tellerrand schauen kannst..

ich finde das urteil gut, denn es ermöglicht kindern mit weniger glück trotzdem ein liebevolles miteindander erleben zu können...

btw. 3sat zeigt gerade einen schönen beitrag dazu

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:29 Uhr von schlammungeheuer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer
""schallende Ohrfeige" ... für die Kinder.
Warum?
http://www.wn.de/...
"Hiergegen hatte unter anderem eine Ärztin aus Münster Verfassungsbeschwerde eingelegt. Die 53 Jahre alte Frau lebt nach Auskunft ihrer Anwältin Rita Coenen seit 2005 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. Ihre Partnerin, mit der sie inzwischen seit mehr als 20 Jahren zusammenlebt, hatte 2004 ein Kind adoptiert. Das 1999 in Bulgarien geborene Mädchen Julia ist seither als Kind des gleichgeschlechtlichen Paares aufgewachsen, von den beiden Münsteranerinnen gemeinsam erzogen worden.

Der 53-Jährigen war es nach dem geltenden Adoptionsrecht verwehrt, das Mädchen ebenfalls zu adoptieren."

Ich sehe da nichts was dagegen spräche.
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:30 Uhr von cheetah181
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@La_Brador: Vielleicht war mein Minus vorweilig, finde es jedenfalls gut, dass du nachfragst.
tom_bola will wohl darauf hinaus, dass die meisten Tiere "bisexuell" wären. Das spricht ja nicht direkt gegen die Evolutionsgeschichte, weil sie auch Nachkommen zeugen.

Bei Bonobos scheint das zum Beispiel tatsächlich so zu sein, ob man das auf den Rest des Tierreichs übertragen kann bezweifle ich mal. (Was nicht heißt, dass Homosexualität nicht vorkommen würde.)

Zu Kinsey gibt es zu sagen, dass bei seiner Forschung nicht allein die empfundene sexuelle Orientierung eine Rolle spielt, sondern auch das Verhalten oder auch Träume. Zum Beispiel sind experimentierende Jugendliche oder Gefängnisinsassen nicht automatisch bisexuell/schwul. Prostituierte, die das nur für´s Geld machen müssen das auch nicht sein. Alle landen aber irgendwo abseits des "Heterosexuellen" auf der Kinsey-Skala.

Was Kinsey gezeigt hat ist aber, dass Bisexualität - als sexuelle Orientierung oder als Verhalten - wesentlich häufiger vorkommt als gedacht - insbesondere zur damaligen Zeit.
Kommentar ansehen
19.02.2013 19:33 Uhr von Götterspötter
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
OH je ... immer die gleichen dummen Argumente ....

Es hat für ein Kind sogar einen sehr wichtigen Vorteil, wenn es in einer offenen homosexuellen Partnerschaft aufwächst ...

Es lernt von früh auf Schwachmatten, Arschlöscher und Idioten zu erkennen und kann sich gleich Freunde suchen die von Ihren Eltern auch gut und tolerant erzogen wurden !!

Solche falsch erzogenen Freunde und Schulkameraden würde ich auch keinem Kind aus einer Hetero-beziehung wünschen und den Umgang verbieten wollen !!!

Refresh |<-- <-   1-25/105   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?