19.02.13 15:04 Uhr
 379
 

Attac, Occupy und Co.- Bei zivilem Ungehorsam nur noch zahnlose Tiger?

Ziviler Ungehorsam ist für viele Menschen die letzte Möglichkeit, ihren demokratischen Zielen gewaltlos, aber unter Androhung rechtlicher Konsequenzen Nachdruck zu verleihen. Die Frauen- und Ökologiebewegung, die Demonstrationen gegen Gorleben und Stuttgart 21 waren davon gekennzeichnet.

Während der Kampf gegen Rechtsextremismus europaweit positive Zeichen setzt, ist es bei Themen wie Hartz IV oder der Finanzmarktindustrie erstaunlich still geworden, obwohl die Verärgerung immer noch groß ist. Der Autor Peter Grottian gibt dafür den Organisationen wie Attac eine Mitschuld.

So gerieten die Proteste gegen die Finanzindustrie zu Events ohne Konzept. Attac schrecke vor zivilem Ungehorsam zurück, um ihre Gemeinnützigkeit nicht aufs Spiel zu setzen. Stattdessen würde vollmundig argumentiert, aber nicht gehandelt. Grottian bezeichnet dies als "Politik der vollen Hose".


WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstration, Tiger, Attac, Occupy, Ungehorsam
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 19:03 Uhr von Maaaa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schade.
Kommentar ansehen
19.02.2013 20:37 Uhr von kaysho
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bleiben dann noch diejenigen, die sich in Banken und auf den Straßen selbst anzünden. Diese Menschen kommen mir irgendwie vor wie namenlose Märtyrer unserer Zeit. Im Kampf gegen die Finanzdiktatoren, die immer mehr Normalbürger in den existenziellen Ruin treiben. Gefallen für eine kleine Randnotiz des Protests in den Medien.

So voll haben manche Menschen ihre Hosen, Herr Grottian^^.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?