19.02.13 14:35 Uhr
 5.640
 

Letzte Fahrt vor Rente: Busfahrer schenkt Kindern das Fahrgeld und zahlt selbst

Busfahrer Willi H. hat jahrelang Schulkinder gefahren. An seinem letzten Arbeitstag ließ er sich für seine junge Kundschaft ein besonderes Abschiedsgeschenk einfallen. Er spendierte ihnen das Fahrgeld und zahlte die Differenz von seinem Lohn in die Kasse.

Als ein zehnjähriges Mädchen eine Fahrkarte kaufen wollte, meinte Willi H., dass sie sich lieber Gummibärchen davon kaufe solle. "Sie freute sich ein Knubbel an die Backe, als ob sie Gott weiß was bekommen hätte. Dabei waren es bloß 1,50 Euro", so der Fahrer.

Er erinnert sich noch genau an seine erste Fahrt mit der Linie 185 in Essen-Frintrop. Ein kleiner Junge stand weinend auf einer Verkehrsinsel. Er schaffte es nicht mehr zur Haltestelle und wollte unbedingt noch mitfahren. Fahrer Willi reagierte sofort - Warnblinker an und der Junge konnte einsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Rente, Fahrt, Busfahrer, Schulbus
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 14:35 Uhr von no_trespassing
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Das find ich mal total schön. Eine richtig gute News. Die Kinder werden sich sicher gern an sowas erinnern. Und vielleicht wird später einer Busfahrer und macht es auch so :-).
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:45 Uhr von no_trespassing
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ich melde mal diesen Beitrag Rodney! Mach ich sonst nicht, aber für solche Unverschämtheiten müsstest du hier eigentlich rausfliegen.
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:52 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wirtschaft / Infrastruktur :-)
Kommentar ansehen
19.02.2013 15:52 Uhr von Delios
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:33 Uhr von psycoman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@News:
Wieso zahlen Schulkinder eigentlich Fahrkarten? Zu meiner Schulzeit hatte jeder dermit dem Bus fuhr eine Monatskarte als Schüler.

@Rodney:
Schreib das Wort doch wenigstens richtig, wenn du schon so einen Unsinn behauptest.
Kommentar ansehen
20.02.2013 07:35 Uhr von IrgendeinUser
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2013 11:56 Uhr von Nasa01
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Irgendeiner
Wenn sich ein erwachsener Mann von einem 13-jährigen beleidigen lässt ist er ein A.....loch.
Nicht wenn er sich zur Wehr setzt.
Kommentar ansehen
22.02.2013 09:44 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das schön von dem Busfahrer. Übrigens: Nicht alle Kinder haben eine Monatskarte, auch wenn das wesentlich günstiger ist (knapp 11 Euro pro Monat mit dem Abo). Ich fahre jeden Morgen mit der Straßenbahn, in der auch Schulkinder mitfahren. Da gibt es etliche, die jeden Tag eine Karte für 1 Euro stempeln. Vielleicht haben die Eltern zu viel Kohle...
Kommentar ansehen
22.02.2013 11:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon mal überlegt dass man nicht automatisch ne Monatsfahrkarte bekommt.

Bei uns an der Schule gabs damals gar keine und auf der anderen Schule gab es eine aber ich hab keine bekommen weil ich nicht die erforderlichen 25 km weit weg wohnte.

Und zack schon musste ich theoretisch jede Fahrt zahlen.
Kommentar ansehen
22.02.2013 20:52 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich im Bus eine Gruppentageskarte kaufen will, sagt mein Busfahrer immer: Kannst am Bahnhof die Karte rauslassen.
Ein anderer Busfahrer sagte zu mir, ich bräuchte ihm die Fahrkarte nicht zeigen.Dafür würde er nicht bezahlt.
Zur Meldung: Der Busfahrer hätte die Kinder ohne Bezahlung fahren lassen können. Woher weiss der Busunternehmer, ob die Kinder zahlten. Bei uns im Ort haben 99 % der Schulkinder Monatskarten. Eine Fahrkarte im Ort kostet 1 €.
Wenn also unser Busfahrer in Rente geht, zahlt er so 2-3 € und das soll eine Meldung wert sein?
Kommentar ansehen
22.02.2013 23:09 Uhr von BerndLauert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Busfahrer der EVAG mit Herz und Menschlichkeit? Da muss ein Irrtum vorliegen!
Kommentar ansehen
23.02.2013 00:39 Uhr von RainerLenz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer gibt es auch hier wieder Leute die sich zu einer guten news, was heutzutage eine seltenheit ist, negativ äußern.
Ich finde es gut was er gemacht hat.
Kommentar ansehen
23.02.2013 09:10 Uhr von Punchlineaffe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt viele Busfahrer die Nett sind. Als ich einmal an einer Haltestelle einstieg, an der kein anderer einstieg und der Bus komplett leer war, meinte der Busfahrer zu mir "du bist heute mal 14 - solange du nicht mit der Karte umsteigst". Circa 1€ eingespart. Das hat einen schon gefreut.Denn: Wer den Cent nicht ehrt, usw. ;)
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:48 Uhr von hein01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch noch Menschen!

Alle Achtung und Glückwunsch! Wünsche dem Fahrer noch viele Monate Rente!
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:45 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wegen der Monatskarte... die wohl keine haben sind eher die armen Schweine ;) die nicht jeden Tag fahren können.... nur bei Sau Wetter oder haben wegen der Schule haufen hinzuschleppe.... finde die Aussage nicht gut... und bei uns kostet die mehr als 11 Euro und wenn man hier den Bus oder die Bahn verpasst kann man laufen... da man sichs Geld sparen kann (außer man hat zu schleppen) weil man da mit laufen dann fast genauso da ist wie die nächste Bahn kommt...
klar wirds auch welche geben die haben zu viel Geld aber bei vielen wirds eher sein die können sich die Monatskarte nicht leisten und immer fahren....

und wie ich den Artikel gelesen habe war das ein Busfahrer von sehr wenigen die einfach super sind.. die meisten machen die Tür vor der Nase zu und halten nicht nochmal an wenn die sehen beim losfahren kommt noch jemand gerannt.
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:53 Uhr von bigpapa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der Monatsfahrkarte für Kinder ist Kilometer abhängig. Und am grünen Tisch entschieden worden.

Manche Kinder haben nur eine Schulweg von 2 KM. Damit haben Sie kein recht auf eine Monatakarte, egal ob sie ein Steilen Berg rauf müssen oder nicht. Aber das ist schon uralt. Denn das war schon so als meine Schwester vor > 20 Jahren in die Schule ging.

Was die News angeht. Ich finde das nett, und ich denke das die Kinder den Busfahrer auch mochten.Weil er nett und freundlich ist, und nicht so arrogant wie die meisten die ich kennen wenn ich mal gezwungenermaßen Bus fahren muss.

Gruß

BIGPAPA
Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
24.02.2013 12:41 Uhr von zycxz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Fahrer Willi reagierte sofort - Warnblinker an und der Junge konnte einsteigen." Was für Aktion News!!!! Der Autor sollte anfangen Drehbücher zu schreiben.
Kommentar ansehen
25.02.2013 12:34 Uhr von Emetikus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schüler, die die Busfahrt zur Schule bezahlen müssen? Das klingt aber arg seltsam.
Kommentar ansehen
26.02.2013 16:04 Uhr von Celestine61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt leider nicht mehr viele nette Busfahrer in der heutigen Zeit. Vielleicht ist der Job zu stressig für die junge Generation der Busfahrer?
Ich wünsche dem Willi einen schönen Ruhestand.
Kommentar ansehen
26.02.2013 20:23 Uhr von HackeSpeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein hoch auf unsern Busfahrer, Busfahrer, Busfahrer."
Kommentar ansehen
27.02.2013 23:10 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Busfahrer.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?