19.02.13 13:17 Uhr
 272
 

Japan: Filmvorlage - Masaru Okunishi sitzt seit mehr als 40 Jahren im Todestrakt

Junichi Saito (45) will einen Film über das Leben von Masaru Okunishi (87) drehen. Okunishi sitzt seit mehr als 40 Jahren im Todestrakt eines japanischen Gefängnisses und wartet dort auf die Urteilsvollstreckung. Der Regisseur ist von der Unschuld des Häftlings überzeugt. Saito erhält keine Erlaubnis, Okunishi zu interviewen.

Masaru Okunishi stand vor Gericht, weil er angeblich in einen Skandal um vergifteten Wein verwickelt war. In erster Instanz wurde er freigesprochen. In der Berufungsverhandlung (1961) wurde er schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt.

Eine Wiederaufnahme des Prozesses wurde später genehmigt, dann aber abgewiesen. Derzeit sichtet man die Akten und überlegt, ob es möglich ist, erneut ein Wiederaufnahmeverfahren zu eröffnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Todesstrafe, Verfilmung, Vorlage, Todestrakt
Quelle: deathpenaltynews.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling