19.02.13 06:57 Uhr
 466
 

Deutscher Lieferant "Vossko" lieferte Pferdefleisch an Lidl

So undurchsichtig die Hintergründe zur Herkunft von Pferdefleischprodukten in europäischen Supermarktregalen auch sind, im Falle jener bei Lidl aus dem Regal genommenen Tortelloni scheint nun zumindest der zuständige Vertriebspartner festzustehen.

Der Liechtensteiner Lidl-Partner Hilcona erklärte am Montag den deutschen Fleischlieferanten Vossko zum Schuldigen. Von dort sei die Rohware für die Tortelloni gekommen, hieß es.

Zudem bestätigte das Unternehmen, dass auch ein zweites Produkt, diesmal Penne Bolognese, mit großer Sicherheit undeklariertes Pferdefleisch enthält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutscher, Lidl, Pferdefleisch, Lieferant
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 07:15 Uhr von Kanga
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und wenn man pferdefleisch kaufen will..is bestimmt rind und schwein mit drinne..
weils ja preiswerter ist

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?