19.02.13 06:17 Uhr
 7.243
 

Statt Wetterfeen präsentieren bei RTL nun Obdachlose die Temperatur-Vorhersagen

Die Wettervorhersage wird meist von adrett gekleideten Moderatorinnen vorgenommen. RTL geht nun einen ungewöhnlichen Schritt. Es lässt die Temperaturen der nächsten Tage seit dem 18. Februar von Obdachlosen präsentieren.

"Wir haben uns bewusst dafür entschieden, mit der Kamera zu den Obdachlosen auf die Straße zu gehen. Sie präsentieren die Vorhersage dort, wo sie leben: in U-Bahnhöfen, auf der Platte oder unter der Brücke", meint RTL-Nachrichten-Redaktionsleiter Volker Kutz.

Den Einfall hatte die Werbeagentur Saatchi & Saatchi. Auch die Diakonie ist beteiligt. Die Aktion heißt "Days of Hope". Man will so die Obdachlosen stärker in die Mitte der Gesellschaft holen und dazu beitragen, dass sich Leute mehr um die Armen auf der Straße kümmern, gerade im kalten Winter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Temperatur, Obdachlose, Vorhersage
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2013 06:17 Uhr von no_trespassing
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Find ich eine ganz gute Aktion von RTL. Hab mittags zwar selten die Gelegenheit Nachrichten zu gucken, aber vielleicht gibt´s ja mal Zusammenschnitte davon. Und hoffentlich bekommen die Obdachlosen auch ein anständiges Honorar dafür. Gerade die Armen haben jeden Cent bitter nötig.
Kommentar ansehen
19.02.2013 06:25 Uhr von fuxxa
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Nen Kaffee mit Schuss und ne warme Erbsensuppe als Gegenleistung ist auch günstiger als ne Moderatorin zu bezahlen. Würd mich wundern, wenn die Obdachlosen ne Lohnsteuerkarte haben
Kommentar ansehen
19.02.2013 06:41 Uhr von jschling
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Obdachlose "in die Mitte der Gesellschaft rücken" - oder zur schau stellen ?
Hart4tv halt, da zeigt man den Zuschauern gerne Leute, denen es nch schlechter geht
Kommentar ansehen
19.02.2013 07:36 Uhr von killerkalle
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Dachte mir nicht das RTL noch tiefer sinken konnte... das ist mal echt ekelhaft
Kommentar ansehen
19.02.2013 07:38 Uhr von Kanga
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
in DEUTSCHLAND muss keiner obdachlos sein...
die sind das freiwillig..und das ist total bescheuert

darum finde ich das auch unter aller sau..
das die hier vorgeführt werden...
das soll doch nur zeigen..das es menschen gibt denen es noch schlechter geht als den TV-Zuschauern...
dann hat ja jeder wieder ein gutes gefühl..das es einem ja doch ganz gut geht..
Kommentar ansehen
19.02.2013 07:49 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hm, ... warum nehmen die nicht die jammer hartzer um ein tief vorherzusagen und einen politiker um uns ein hoch vorherzusagen ??

[ nachträglich editiert von fromdusktilldawn ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 08:40 Uhr von Feuerfaenger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe noch keinen Obdachlosen Jammern hören. Die kommen meistens ganz gut klar mit ihrer Situation und wollen es auch so. Nur in der kalte Jahreszeit kann es für die Leute schon mal eng werden, wenn sich keine Notunterkunft finden lässt.

Wenn man sich jetzt noch klar macht, dass die meisten nur von dem Leben, was sie geschenkt bekommen und/oder den Minimalsatz an Unterstützung vom Staat kriegen, dann sind Obdachlose praktisch keine Belastung für die Gesellschaft und den Staat.
Obdachlose trotzdem als jammernde Schmarotzer zu bezeichen ist von daher peinlich.

RTL schafft hier etwas Sensibilität bei den Zuschauern und das ist gut so. Aber, es ist natürlich immer einfacher alles mies zu reden, da braucht man nicht lange nachdenken, sondern kann seinen polemischen Dreck freien lauf lassen.

Super!
Kommentar ansehen
19.02.2013 08:45 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mensch - was gibt es doch für Miesmacher bzw. Miesepeter auf dieser Welt. Mit nichts zufrieden, an jedem und allem rummeckern.

Wäre Days of Hope keine Aktion von u.a. RTL und der Diakonie (aber nicht nur), sondern sagen wir mal unter europaweiter Beteiligung von Republikaner, NPD oder Linke, dann würden hier Jubelstürme losbrechen. Dann würde diese Aktion in den Himmel gehoben als Zeichen der Barmherzigkeit gegenüber Obdachlosen.

Heuchler - Heuchler - Heuchler.
Kommentar ansehen
19.02.2013 08:52 Uhr von V3ritas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man denn bei Obdachlosen von Schmarotzern sprechen? Die könnten sich genauso Stütze holen und sich von allen aushalten lassen...DAS ist schmarotzen.

So wie RTL das beschreibt, scheint das eine gute Sache zu sein...da das aber RTL ist und Fernsehen nicht der Wohltätigkeit,sondern dem Profit dient, wird die Aktion wohl eher dazu dienen, mehr Zuschauer anzulocken die sehen möchten wie "Penner" das Wetter machen und erzählen wie schlecht es ihnen geht...damit man sich selber gleich wieder besser fühlt.
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:10 Uhr von ajm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann man sehen , wie heruntergekommen die Gesellschaft ist.Erst blonde Wetterfeen, dann Obdachlose, um die Einschaltqouten hoch zu halten. Es geht nur um den Profit. Aber die meisten von Euch Traumtänzern glauben ja auch, man wollte auch die Wetterfeen stärker in die Mitte der Gesellschaft holen.

[ nachträglich editiert von ajm ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:25 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Traumtänzer - erst informieren was Days of Hope ist - dann kannst weiter maulen.
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:56 Uhr von Pixwiz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 10:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Find die Aktion sehr gut.

Und wie einige schon angemerkt haben. Niemand in Deutschland muss obdachlos sein. Die wollen das und von daher ist es okay.

Und da sie nicht unfreiwillig obdachlos sind kann man sie auch nicht zur Schau stellen.

Übrigens geht es den Obdachlosen besser als manchem Hartz4-Empfänger - warum?? Ganz einfach. Ein Obdachloser weiß um seine Situation (selbst gewählt) und verbringt seine Zeit nicht damit zu jammern (ich weiß machen nicht alle Hartz4-Empfänger) sondern füllen ihren Tag mit Leben
Kommentar ansehen
19.02.2013 10:16 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich bin ja kein RTL-Freund, aber das ist eine gute Aktion.
Kommentar ansehen
19.02.2013 11:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir hatten mal vor unzähligen Jahre eine Aktion über die Kirche, wo man versucht hat die Landstreicher in Wohnungen und in ein normales Leben zurückzuholen. Die bittere Erkenntnis war, dass keiner in ein normales Leben wollte, eine Wohnung wurde sogar im Suff abgebrannt. Viele davon hatten als Kind ein normales Leben - haben sich aber gegen eine Welt von Arbeit und Geld entschieden.
Vermittelnde Wohnungen wurden leer stehen gelassen, die Landstreicher blieben auf der Strasse.
Kommentar ansehen
19.02.2013 11:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher
Es geht hier doch um RTL und nicht um ARD und Co. ;)

Immer diese "ich bin was besseres und wer RTL und Co schaut gehört zur geistigen Unterschicht"-Posts.
Kommentar ansehen
19.02.2013 11:52 Uhr von Acun87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verwundert mich nich. das passt doch zu rtl und co
Kommentar ansehen
19.02.2013 12:05 Uhr von xankus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Penner etwas in RTL ansagen und moderieren ist doch eigentlich nichts neues... oder hab ich da was verpasst??
Kommentar ansehen
19.02.2013 12:07 Uhr von xankus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.. EDIT ?!

[ nachträglich editiert von xankus ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 12:39 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Sommer würde ich das noch verstehen.
Aber im Winter... finde ich etwas makaber, aber typisch RTL!
Kommentar ansehen
19.02.2013 13:06 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
RTL könnte von ihrer Kohle auch einfach mal was springen lassen, statt diese Menschen vorzuführen wie in einem Wanderzirkus.
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Azureon
Schon mal überlegt dass Obdachlose sich nicht soo viel aus Geld machen und deswegen auf der Straße leben?
Ich mein ist ja nicht so dass die zwangsweise auf der Straße leben sondern ausschließlich weil sie es möchten.

Es gibt nicht einen Obdachlosen der ungewollt in der Situation ist!!!

Letztes Jahr wurde in den USA ein Obdachloser tot aufgefunden. Als man seine "Behausung" auflöste fand man unter seinem Kopfkissen 20.000 $ sorgfältig in Tüten zu 100$-Bündeln zusammengebunden.
Und es ist wahrlich kein Einzelfall.

Diese Menschen wollen derart leben!!! Also hört auf mit die Armen und die werden vorgeführt blablabla
Die Realität sieht anders aus
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:16 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009 - man sollte einfach nicht mehr darauf eingehen. Bei solche wie exemplarisch @Sonny61 muss man einfach aufgrund Ihres Kommentares annehmen, das die einfach zu faul oder blöd sind zu lesen. Also warum auf derartige "Gehirnakrobaten" antworten?
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:35 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, vieleicht entwickelt sich ja etwas positives für den ein oder anderen daraus....wer weiss.

Oder die kriegen gar kein Geld mehr auf der Straße, weil irgend ein Depp meint "Den hab ich schon im TV gesehen, der ist gar nicht arm" ^^
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:42 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wer von Euch spendet denn noch?

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?