18.02.13 16:46 Uhr
 5.206
 

Einwanderer entdeckte Panne: Mississippi schafft rechtlich erst jetzt Sklaverei ab

Als der indische Einwanderer Doktor Ranjan Batra den Film "Lincoln" über die Sklaverei in Amerika ansah, recherchierte er noch ein wenig im Netz und stieß auf etwas Erstaunliches.

Er fand heraus, dass im Bundesstaat Mississippi die Sklaverei rechtlich noch nicht abgeschafft ist.

Schuld daran war eine peinliche bürokratische Panne und der Staat ratifizierte erst jetzt, im Februar 2013, den 13. Zusatzartikels der Verfassung, so dass nun auch in Mississippi Sklaverei rechtlich verboten ist.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Abschaffung, Sklaverei, Mississippi, Lincoln
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 16:48 Uhr von Borgir
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte mich nicht gewundert, wenn ein paar Großgrundbesitzer ehemalige AlKaida-Kämpfer hätten schuften lassen..... :-)
Kommentar ansehen
18.02.2013 16:54 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry , sollte eigentlich plus geben...

Zum Thema...Wenn man Humor hat,könnte man sagen,besser spät,als gar nicht...
Kommentar ansehen
18.02.2013 19:09 Uhr von Warpilein2
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
boar mich nervt diese porno tk attacke sowas von gewaltig .........
Kommentar ansehen
18.02.2013 19:51 Uhr von thorgrim
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, in Hessen gibt´s rechtlich auch noch die Todesstrafe.

Hier Sklaverei, da Todesstrafe, den Politikern ist´s egal, solange es sie nicht selbst direkt oder indirekt trifft.

Im Übrigen sieht man, dass Papier seehr geduldig ist.
Kommentar ansehen
19.02.2013 01:46 Uhr von y0h0
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@thorgrim:

Die gibt es bald auch wieder, wenn die SPD die Hartz-IV Euthanasie durchsetzt, wie seit Jahren angekündigt...
Kommentar ansehen
19.02.2013 03:20 Uhr von visnoctis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2013 08:41 Uhr von Wolfsburger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht peinlich sondern lediglich langweilig und häufig. In Hessen wurde z.B. die Todesstrafe nie abgesetzt, war auch nie nötig, weil das Grundgesetz als Bundesrecht über dem Landesrecht steht. Ich gehe davon aus dass es in den USA eine vergleichbare Basis gibt, die die Sklaverei bereits landesweit verboten hat, auch wenn sie in einzelnen Bundesstaaten nie offiziell abgeschafft wurden.
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:12 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ colomb23

Erkundige dich doch einfach mal - so wenig wie heute mussten Menschen in Deutschland noch nie arbeiten, gleichzeitig war auch der Lebensstandard noch nie so hoch wie heute.

Selbst in den "goldenen Zeiten" der 50er, 60er und 70er Jahre musste man für deutlich weniger Wohlstand deutlich mehr - und vor allem körperlich härter - arbeiten.
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:29 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor - jetzt verlangste aber viel :)
Kommentar ansehen
19.02.2013 13:04 Uhr von Gnarf456
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt, und wer soll jetzt meine ganze Baumwolle pflücken?
Kommentar ansehen
19.02.2013 14:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@colomb23
Die 25% in Europa die ncihts gelernt haben und nichtmal ne Vollzeitstelle haben und deswegen ihr Leben nicht selbst finanzieren können sind zwar bedauerlich aber nicht mein Problem!!!

Genauso wie mich Kinder die Afrika verhungern zwar nicht kalt lassen ich aber deswegen nciht anfange 100e Euro dafür zu spenden. Ich schau lieber vor die eigene Haustür

Ich bin mit meinem Verdienst mehr als zufrieden!! Und ja ich habe dafür in meine Bildung investiert

Wer das nicht tut kann nicht erwarten dass er von seinem Lohn in Luxus schwelgen kann!!
Kommentar ansehen
19.02.2013 16:38 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ colomb23

Korrekt, im Mittelalter war es noch viel schlimmer.

Welche Knechtschaft existiert denn, deiner Meinung nach, heute noch?

Die Wahl der Wohnung und der Arbeit ist frei. In Ländern wie Deutschland hat man sogar die Möglichkeit, garkeiner Arbeit nachgehen zu müssen.


Und natürlich bin ich zufrieden. Ich habe nicht nur Luxus, den man heute als ganz normal ansieht (Telefon, Smartphone, Fernsehen, Internet, Auto, 24/7 Heizung/Strom/warmes Wasser etc.), sondern nebenbei auch noch freie Zeit, die ich selbst gestalten kann. Zum Beispiel mit einer schier unendlichen Anzahl verschiedener Hobbies.


Für dich scheinen all diese Dinge gottgegeben zu sein. Ich frage mich nur: Was würde die Leute denn zufriedener machen?

Eine Wohnung - also einen warmen Ort mit Dach über dem Kopf - haben sie ja schon. Werde doch einfach mal konkret und spare dir deine linken Kampfsprüche á la "25% geht es sooo schlecht".

Tatsächlich geht es nämlich selbst den Menschen in Somalia besser, als es euch Europäern noch vor garnicht allzulanger Zeit ging.
Kommentar ansehen
21.02.2013 02:13 Uhr von y0h0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

"Erkundige dich doch einfach mal - so wenig wie heute mussten Menschen in Deutschland noch nie arbeiten, gleichzeitig war auch der Lebensstandard noch nie so hoch wie heute."

Ich glaube kaum, dass die Menschen damals sich nach 10 Stunden ausstemplen mussten um noch 4 Stunden weiter zu arbeiten, abends gezwungen waren per Handy und Internet erreichbar zu sein, gezwungen waren immer MINDESTENS einen vollen Akku fürs Handy zu haben, am Wochenende ein Wegfahrverbot mit der Familie hatten...

Wo bitte arbeitest Du?
Kommentar ansehen
21.02.2013 02:19 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ y0h0

Spannend wie du von einem Ausbeuterbetrieb, bei dem du wohl tagtäglich 12 Stunden arbeiten musst - plus Erreichbarkeit - auf irgendeine Art von Durchschnitt schließen möchtest.

Damals gingen reguläre Schichten 10-12 Stunden und Doppelschichten waren keine Seltenheit.

Per Internet und/oder Telefon erreichbar sein musste man damals, wie auch heute, nur, wenn entsprechende Vereinbahrungen im Arbeitsvertrag getroffen wurden.


Da das bei dir wohl alles der Fall ist, wirst du für deine Erreichbarkeit wohl entsprechend zusätzlich entlohnt werden.

Falls nicht, hast du irgendwas im Leben falsch gemacht - schließe dann aber bitte nicht auch auf andere.
Kommentar ansehen
26.02.2013 00:43 Uhr von y0h0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So so, damals gabs also auch schon Internet und Handy?
Kommentar ansehen
26.02.2013 00:57 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ y0h0

Damals gab es Boten und Telefon. Selbes Ergebnis.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht