18.02.13 14:44 Uhr
 340
 

Duisburg: Sechs Räuber verprügeln zwei Jugendliche und rauben sie aus

Am späten Samstagabend wurden zwei Jugendliche in Duisburg Opfer eines brutalen Überfalls.

Eine Gruppe von sechs jungen Männern verprügelte die beiden, dann zog einer der Täter noch eine Pistole und bedrohte die beiden.

Die Opfer mussten eine Jacke und ein Handy abgeben, dann machten sich die Räuber aus dem Staub.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Duisburg, Räuber, Schusswaffe
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben
Villingendorf: Mutmaßlicher Dreifachmörder nach Flucht nun gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 15:12 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Immer häufiger liest man nun von den mitgebrachten Waffen ,der nächste Tote ist nur noch eine Frage der Zeit.Auch die "Beute" ist eher als Trophäe anzusehen ,als Zeichen des errungenden Sieges.Dumme überflüssige Idioten ,zu nichts anderen fähig als Gewalt.
Kommentar ansehen
18.02.2013 15:15 Uhr von Major_Sepp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Früher war das irgendwie fairer. Heute gehen sie ja gleich zu sechst auf einen los. Vor 30 Jahren bist noch von einem überfallen worden und hattest wenigstens noch die Chance ihm ordentlich eins mit zu geben, auch wenn er letztendlich gewonnen hat ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?