18.02.13 12:49 Uhr
 520
 

Berühmtes Banksy-Graffiti von Hauswand geklaut und bei Versteigerung aufgetaucht

Der berühmte Graffiti-Künstler Banksy hatte zum Thronjubiläum der Queen ein kritisches Bild an eine Londoner Häuserwand gesprüht, das prompt gestohlen wurde.

Nun tauchte ein Teil des Kunstwerks wieder bei einer amerikanischen Auktion auf, bei der der Wert auf mindestens 450.000 Pfund festgelegt wurde.

Der Auktionator von "Fine Art Auctions Miami" weigerte sich den Namen des Sammlers zu nennen, der ihm das Banksy-Stück brachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Versteigerung, Graffiti, Hauswand, Banksy
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 14:06 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man ein Graffiti klauen, Mauer abbauen?
Kommentar ansehen
18.02.2013 20:24 Uhr von LhJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sachbeschädigung trifft Sachbeschädigung/Diebstahl. Na das kann ja lustig werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?