18.02.13 12:13 Uhr
 8.377
 

Tansania: Albino-Jungen wurde die Hand abgehackt

In Tansania wurde ein sieben Jahre alter Albino-Junge von mehreren bewaffneten Personen überfallen. Dem Kind wurde dabei eine Hand abgehackt.

Die Polizei geht davon aus, dass das Körperteil für Zauberrituale eingesetzt werden soll.

In den letzten sechs Jahren wurden in Tansania über 60 Albinos Opfer brutaler Verstümmelungen und Ermordungen. Unter den Opfern sind viele Kinder. Albinos gelten in einigen Gegenden in Afrika als Glücksbringer.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Hand, Jungen, Tansania, Albino
Quelle: www.suedostschweiz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 12:59 Uhr von Bildungsminister
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Habe da vor einiger Zeit mal eine Reportage zu gesehen. Diese "Albinos" werden regelrecht gejagt, und von dubiosen Voodoo-Priestern mitunter bestialisch hingerichtet, um so z.B. angeblich Dörfer von bösen Geistern zu befreien. Nicht selten versuchen diese Albinos in die Hauptstädte zu fliehen, wo sie dann Menschenhändlern in die Arme laufen, die sie für ein paar Dollar verkaufen.

Wirklich traurig, und wieder ein Zeichen dafür, dass doch so manches Problem durch Bildung und Aufklärung beseitigt werden könnte.
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:07 Uhr von Suzaru
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:12 Uhr von Oberlehrer
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Und diese ursprünglichen, die Einheit von Mensch und Natur achtenden Naturreligionen, werden oft betroffen als Vorbild genannt, wenn mal wieder masochistischer Selbsthass der westlichen Kultur gepredigt wird :-(
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:22 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja noch verrückter als die Nummer daß Hasenpfoten Glück bringen...
Der Hase hatte vier davon und was hat es ihm gebracht?
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:23 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na wie bei uns die Hasenpfote.

*EDIT* Mist zu langsam :D

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:43 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@Schleckmich - hast Du auch was zu sagen?
Kommentar ansehen
18.02.2013 14:45 Uhr von Marple67
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Auch DAS ist nur Religion.

==> Je dümmer desto Religion!
Kommentar ansehen
18.02.2013 15:18 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Im Mittelalter wurden rothaarige Frauen in Europa zu Hunderttausenden auf dem Scheiterhaufen verbrannt... und die Mafia-Sippe, die das zu verantworten hatte, bekommt heute immer noch unsere Steuergelder in den Arsch geblasen...DAS ist fast genauso KRANK!
Kommentar ansehen
18.02.2013 16:27 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätte gerne auch ein Talisman, Dunkelhäutig Albinojäger als Schrumpfkopf. Oder die komischen Scharmanen als Schrumpfkopf, und den Pen.. als Traumfänger. Mal schauen was die dann dazu sagen.
Kommentar ansehen
18.02.2013 16:35 Uhr von Faboan
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
afrika:
einfach ne 30m hohe und 10m dicke mauer drum ziehen und sich das selbst regeln lassen.

was für geld dort bisher verbrannt wurde.da könnten wir ganz europa mit flughäfen zupflastern die nie fertig werden und weiter geld fressen.

jeder der glaubt mit spenden zu helfen ist ein narr.
es verlängert nur das leiden und das generation für generation.
wir halten mit dem geld das leiden quasi am laufen,mehr nicht.

man sollte dem ein ende setzen.
Kommentar ansehen
18.02.2013 16:38 Uhr von hboeger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Glatze, starker Bartwuchs ? ? ?

und dann 7 Jahre alt, unglaublich ! ! !
Kommentar ansehen
18.02.2013 17:23 Uhr von Katzee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das geschieht leider gar nicht so selten. Afrika ist nun einmal ein Kontinent, auf dem viele Menschen noch hinter dem Mond leben und dort ihre Hexenzauber zelebrieren.
Kommentar ansehen
18.02.2013 18:08 Uhr von Seppus22
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Diese scheiss afrikanischen weissen- hasser !
Kommentar ansehen
18.02.2013 19:35 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@dommen

"Sorry wenn ich das schon lese kommt mir die Kotze hoch. Und da sag noch Einer, diese Affen seien zivilisatorisch gleichstehend mit westlichen Nationen"

Das würde ja auch niemand behaupten, weil es de facto nicht so ist. Gerade in Zentralafrika ist Bildung ein Fremdwort. Das heist jedoch nicht, dass ein Kind aus Afrika mit der richtigen Bildung und Erziehung einem "westlichen" Kind in irgendwas nachstehen würde.
Kommentar ansehen
19.02.2013 10:09 Uhr von Marple67
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@DocMoi
Doch genau Religion ist das Problem, auch deren so genannter Aberglaube ist eine Religion. Es gibt keine gute Religion, allesamt fördern sie unterm Strich nur Leid und Elend auf der Welt.

Natürlich wird das weniger wenn die Bildung dort steigt. Steigt die Bildung, wenden sich die Leute von den Religionen ab, weil sie nach einiger Zeit selber merken das das alles Humbug ist.

Kurzfassung: Religion ist eine fürchterliche Kranheit und Bildung ist das beste Heilmittel!
Kommentar ansehen
24.02.2013 12:59 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schwarzen dort sind abergläubig.
Ein Körperteil eines Albinos verheißt für die Glück und langes Leben.
Ich selbst heiße das natürlich nicht gut, aber wär ich ein Mann aus Tansania und schwarz, ich würde wohl diesem Aberglauben ebenfalls erliegen. Dort gibt es prozentual mindestens 8 mal so viele Arme als in Deutschland.
Und Armut ist eben nicht intelligent sondern lässt sich von außen lenken.
mgG
Captnstarlight
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:57 Uhr von Shiftleader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das nur für ein abartiges und dummes Volk.

Und auch dort gibt´s primitives Gesindel.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht